Am wenigsten Punkte in Flensburg machen Autofahrer aus Berlin und Brandenburg. (Bild: imago/Schatz)
Bild: imago stock&people/Schatz

Bundesweiter Punktevergleich bei KFZ-Versicherungen - Berliner haben die wenigsten Punkte in Flensburg

Berlin liegt auf dem letzten Platz, in positiver Hinsicht: In einem bundesweiten Vergleich unter den 50 größten Städten haben die Autofahrer aus Berlin die wenigsten Punkte in Flensburg. Begründet wird das jedoch nicht mit der umsichtigen Fahrweise der Berliner.

Berliner Autofahrer sammeln am wenigsten Punkte in Flensburg. Das ergab ein Vergleich der Einträge im Flensburger Fahreignungsregister unter den 50 größten deutschen Städten. Nach Angaben des Online-Vergleichportals Check24.de liegt demnach der Bundesdurchschnitt der Punktesünder bei 6,2 Prozent. In Berlin seien 4,6 Prozent der Autofahrer mit Punkten in Flensburg gemeldet. 

Mit einem Anteil von 9,0 Prozent führt Rostock die Liste der Punktesünder an, gefolgt von Autofahrern aus Leipzig mit 8,5 Prozent. Im Ländervergleich kommen Autofahrer in Mecklenburg-Vorpommern mit 7,1 Prozent auf den größten Anteil. Als Grund gab das Vergleichsportal an, dass Berliner Autofahrer im Jahr rund 3.500 Kilometer weniger unterwegs sind als Autofahrer aus Mecklenburg-Vorpommern. Dadurch hätten sie ein geringeres Risiko, Punkte zu bekommen. 

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Bitte beachten Sie unsereNetiquette zum Kommentieren von Beiträgen sowie unsere Richtlinien zum Datenschutz.

9 Kommentare

  1. 9.

    Vielleicht liegt es aber auch daran, dass man bei dem Dauerstau garnicht mehr schnell fahren kann.

  2. 8.

    Nichts, worauf man stolz sein kann. Wie die anderen Kommentatoren schon schrieben, eher ein Alarmzeichen.

  3. 7.

    Und die ostdeutschen Kommunen brauchen mehr Geld, deshalb gibt's wahrscheinlich auch mehr Kontrollen, da geht es teilweise gar nicht mehr um Verkehrserziehung.

  4. 6.

    haha, nirgendwo stehen so viele Blitzeranlage wie in Berlin. Da die Berliner das wissen fahren sie auch entsprechend. Aber nirgendwo als in Berlin findest du Parker in der zweiten Reihe. Der Stau in Berlin ist auch gewaltig, erheblich mehr als in München.

  5. 5.

    Sie haben weniger Punkte, weil es in Berlin zu wenig Personal für Kontrollen gibt.

  6. 4.

    Meiner Meinung nach liegt es an der fehlenden Geschwindigkeitskontrolle. Es sollte viel mehr Blitzer geben und ein Einschreiten der Polizei bei Geschwindigkeitsüberschreitungen innerorts. Da gilt eine Höchstgeschwindigkeit und keine Richtgeschwindigkeit, dies ist vielen Faheren nicht klar. Wer rast und andere in Gefahr bringt sollte mindestens ein halbes Jahr den ÖVP testen dürfen. Typische Berliner Unfähigkeit.....

  7. 3.

    Das ist eine falsche Begründung, glaube ich. Wenn man z.B. die Sonnenallee langfährt, hat man auf 4 km mehr Schilder, deren Missachtung zu Punkten führen kann, als auf einer Mecklenburger Landstraße. Die gefahrenen km sind also relativ. Die Fahrzeit, also die Zeit zum Missachten von Verkehrsregelungen, ist auch viel länger. 10 km durch Berlin dauert oft länger und erfordert mehr Beachtung von Verkehrsregelungen, als 60 km auf dem Lande.

    Der mir einzig plausibel erscheinende Grund ist ein völlig anderer. In Berlin wird fast nicht kontrolliert und die demotivierte Polizei ignoriert die meisten Vergehen. Alle Berliner fahren ständig 10-30 km/h zu schnell auf der Stadtautobahn. Ich auch. Ich fahre täglich dort lang. Kontrollen gibt es keine. Auch auf normalen Stadtstraßen fährt der Berliner 10-20 km/h zu schnell. Die wenigen Blitzer kennt man, meist wurde man davor im Radio gewarnt. Und die Polizei blitzt auch immer an den gleichen Stellen. Und sie fährt oft selbst zu schnell.

  8. 2.

    Ist doch logisch, in Berlin kann man doch machen was man will. Kontrollen? Gibt's nicht. Weder für Fußgänger, noch für Radfahrer oder Autofahrer. Inzwischen kann man ja sogar besoffen BVG Bus fahren und niemandem fällt das vor Fahrtantritt auf dem Busbahnhof auf.

  9. 1.

    Das kann ich nur bestätigen. Wenn ich mir die Fahrweise anderer Großstädter anschaue , geht es auf Berlins Straßen doch gemütlich zu. Ich möchte hier nur München oder Leipzig nennen. Dort fährt kaum einer mit 50 km/h durch die Stadt.

Das könnte Sie auch interessieren