ARCHIV - 30.08.2016, Berlin: Fahrgäste steigen in einen Bus der BVG. (Foto: dpa/Britta Pedersen)
Bild: dpa/Britta Pedersen

Berlin-Lichterfelde - Busfahrer fährt betrunken Bus und tritt nach Polizisten

Er bremste seinen Bus mehrfach ohne Grund stark ab und fuhr enge Kurven - die Polizei hat in Berlin-Lichterfelde einen betrunken Busfahrer in seinem Dienst festgenommen. Er war im Auftrag der BVG unterwegs, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Fahrgäste hätten wegen seiner auffälligen Fahrmanöver am Donnerstag Verdacht geschöpft, dass der 42 Jahre alte Fahrer der Linie 284 getrunken hatte, hieß es weiter. Daraufhin seien sie vorzeitig ausgestiegen und hätten die Polizei alarmiert.

Die Beamten nahmen den Betrunkenen an der Endhaltestelle fest. Im Streifenwagen trat der Mann schließlich nach den Polizisten und versuchte zudem, eine Kopfnuss zu verpassen. Daraufhin habe er gefesselt werden müssen, so die Polizei.

Wie viel der Mann getrunken hatte, sei noch nicht klar, sagte eine Behördensprecherin rbb|24. Es müsse erst das Ergebnis der Blutuntersuchung abgewartet werden.   

Sendung:  radioBerlin 88,8, 06.07.2018, 17:30 Uhr

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Bitte beachten Sie unsereNetiquette zum Kommentieren von Beiträgen sowie unsere Richtlinien zum Datenschutz.

3 Kommentare

  1. 3.

    Bei dem Benehmen der heutigen Fahrgäste ist das alles nur noch im Suff zu ertragen...

  2. 2.

    LOL, nur noch Anscheißer unter den Fahrgästen...

  3. 1.

    *lall*...äh, ich meine nat. *lol* ;-)

Das könnte Sie auch interessieren

Adventskalendergrafik zum 14. Dezember mit einem Ziehbrunnen aus dem 14. Jahrhundert (Bild: Marcus Behrendt)
Marcus Behrendt

Adventskalender - 14. Tür: Hoch das Wasser

Nur der Experte erkennt, wenn ein Brunnen richtig alt ist. Alle anderen sehen nur: Hier gabs wohl mal Wasser. In Spandau steht Berlins ältester Ziehbrunnen. Berechtigt ist hier allerdings die Frage: aha, und nun?