Straßenbahn am Bersarinplatz in Berlin-Friedrichshain (Bild: imago)
Bild: imago stock&people

Ersatzverkehr mit Bussen - M10 in Berlin-Friedrichshain am Wochenende unterbrochen

Aus dem Bus statt aus der Tram torkeln: Die "Partytram" M10 wird in Berlin-Friedrichshain wegen Bauarbeiten am Wochenende nur eingeschränkt fahren. Zwischen Arnswalder Platz und Warschauer Straße sind ersatzweise Busse unterwegs.

Wie die BVG mitteilte, sollen dringend benötigte Instandhaltungsarbeiten an den Gleisen am Bersarinplatz vorgenommen werden. Durch die kleinen Kurvenradien und den dichten Takt seien die Gleise dort besonders belastet, hieß es.

Autoverkehr ebenfalls betroffen

Außer Betrieb ist der Streckenabschnitt von Samstag, 4. August 2018, 4:30 Uhr bis Betriebsbeginn am Montag, 6. August.

Auch der Autoverkehr ist betroffen: Für erforderliche Vorarbeiten gilt bereits seit einigen Tagen bis zum 10. August eine veränderte Verkehrsführung am Bersarinplatz. Die Einfahrt am Weidenweg in östlicher Richtung ist gesperrt, für den Individualverkehr steht nur eine Fahrspur zur Verfügung. An der südlichen Petersburger Straße ist der Kreisverkehr zudem unterbrochen.

M10 in Berlin-Friedrichshain am Wochenende unterbrochen (Quelle: rbb|24)

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Bitte beachten Sie unsereNetiquette zum Kommentieren von Beiträgen sowie unsere Richtlinien zum Datenschutz.

4 Kommentare

  1. 3.

    Zitat: "... Straße ist der Kreisverkehr zudem unterbrochen. ..."

    Der Bersarinplatz ist kein Kreisverkehr.

  2. 2.

    Hallo Hans, danke für den Kommentar. Die Angaben stammen von der BVG selbst. Leider ist es uns gerade nicht möglich, die Situation vor Ort selbst zu überprüfen. Der Weidenweg hat ja zwei Ein- bzw. Ausfahrten, ansonsten wäre in der Tat nur der Tramverkehr betroffen. Mit der Sperrung des Kreisverkehrs an der südlichen Petersburger Straße ist sicherlich gemeint, dass man nicht mehr im Kreis, wohl aber an der Petersburger Straße nach Süden aus dem Kreisverkehr fahren kann. Viele Grüße aus der Redaktion

  3. 1.

    Hallo Redaktion,
    die Angaben sind unpräzise.
    1. "Die Einfahrt am Weidenweg in östlicher Richtung ist gesperrt." In östlicher Richtung dürfen in den Weidenweg schon immer nur die Straßenbahnen rein.
    2. "… ist der Kreisverkehr zudem unterbrochen." Was heißt das denn? Kann man da jetzt durch oder nicht? Denn mit "Kreisverkehr" meinen Sie ja doch die Verkehrsführung am Bersarinplatz. Das wäre ja ne wichtige Info, denn wenn es da unterbrochen ist, kommt man ja auch nicht runter zum Frankfurter Tor. Oder? Im Übrigen ist das da kein Kreisverkehr im Sinne der StVO, denn dann müsste bei Einfahrt in den Kreisel ja der Verkehr im Kreisel abgewartet werden. Zudem ständen dann da auch diese blauen Gebotszeichen mit den kreiselnden Pfeilen drinnen.

Das könnte Sie auch interessieren

Einfamilienhäuser im Bornstedter Feld in Potsdam (Bild:imago/Philip Schilf)
imago/Philip Schilf

Wohnen in Brandenburg - Wo sich die Eigenheimsiedlungen ausdehnen

Während die Berliner - je nach Lage - zumeist in Mehrfamilienhäusern leben, gibt es in Brandenburg offenbar andere Vorstellungen, und natürlich auch mehr Platz. Wenn irgend möglich, sollte es ein Einfamilienhaus sein - oder gleich ein ganzer Hof.