Ehemalige Abhörstation der US-Armee auf dem Berliner Teufelsberg (Quelle: imago/Travel-Stock-Image)
Video: rbb|24 | 23.09.2018 | Bild: imago/Travel-Stock-Image

Senatsverwaltung arbeitet an Aufnahme - Ruinen auf dem Teufelsberg sollen Denkmalschutz bekommen

Baufläche für Luxuswohnungen, Künstlerkolonie - für den Berliner Teufelsberg mit seinem Panoramablick und dem morbidem Charme der verfallenden Abhörstation gibt es zahlreiche Ideen. Auch die, es so zu lassen, wie es ist.

Die ehemalige Abhörstation der West-Alliierten auf dem Berliner Teufelsberg soll unter Denkmalschutz gestellt werden. Ein Sprecher der Senatskulturverwaltung sagte der Deutschen Presse-Agentur, die Anlage sei geprüft worden und weise alle Kennzeichen eines Denkmals auf. "Wir versuchen, sie noch in diesem Jahr auf die Liste zu bekommen." Allerdings seien noch nicht alle Verfahrensschritte abgeschlossen.

Bereits im Frühsommer hatte sich der Bezirk in das Treiben auf dem Teufelsberg eingeschaltet - und Sicherheitsbedenken angemeldet. Auf dem Areal der früheren Abhörstation bietet ein privater Pächter Führungen an, die verfallenen Bauten sind ein beliebtes Touristenziel. "Behördliche Vorgaben machen es leider gegenwärtig unmöglich, die Aussichtsplattform der Radom Unit (...) und der Kuppel zu betreten", heißt es seitdem auf der Homepage der Betreiber. Die Öffnungszeiten wurden eingeschränkt.

Baupläne für Luxuswohnungen

Der Teufelsberg, ein 120 Meter hoher Hügel im Westen der Stadt, besteht aus Schutt und Trümmern des Zweiten Weltkrieges. Ausgerechnet dort installierten die siegreichen Westmächte in den 50er Jahren eine gigantische Abhöranlage, mit der sie den Funkverkehr der Warschauer-Pakt-Staaten abfingen.

Nach dem Abzug von Amerikanern und Briten 1991 wurden die vier riesigen Antennenkuppeln zunächst noch zur zivilen Luftüberwachung genutzt, danach verfielen die Gebäude zunehmend. Ein zwischenzeitlicher Anlauf scheiterte, das 48.000 Quadratmeter große Gelände in ein lukratives Freizeitareal mit Hotels und Luxuswohnungen zu verwandeln.

Seit 2015 versucht ein privater Pächter, Struktur und Ordnung in das verwilderte Areal zu bringen. Er will dort eine Art Künstlerkolonie entwickeln. Größte Attraktion für die Besucher ist bisher neben dem spektakulären 360-Grad-Blick über die Stadt die Graffiti-Galerie im Hauptgebäude, in der unzählige Streetart-Künstler ihre Werke hinterlassen haben.

Rund 25.000 Besucher kommen im Jahr, der Eintritt kostet acht Euro. Es gibt historische Führungen und stille Begehungen, Yoga, Musik und Theater. Zudem wird das spukige Gelände als Filmkulisse vermietet - etwa für den ZDF-Dreiteiler "Der gleiche Himmel".

Dass die Teufelsberg-Bauten nun unter Denkmalschutz gestellt werden sollen, sieht Pächter Marvin Schütte mit gemischten Gefühlen. Für alle Erhaltungs- und Verbesserungsmaßnahmen sei dann ein großer bürokratischer Apparat nötig, sagte er der dpa. Andererseits tue der Schutz dem Gelände gut. "Wir sind offen gegenüber jeder weiterführenden Unterstützung, die dem Ort und Berlin zugute kommen."

Sendung: Abendschau, 23.09.2018, 19.30 Uhr

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Bitte beachten Sie unsereNetiquette zum Kommentieren von Beiträgen sowie unsere Richtlinien zum Datenschutz.

10 Kommentare

  1. 10.

    Das ist ein Scherz, oder seit Ihr in Nordamerika jetzt vollkommen oberflächlich geworden?
    Berlin braucht keine Denkmäter?
    Die wichtigste Spionagestation zu einem Vergnügungspark umbauen?
    Bei allem Respekt, ich bin froh, dass es auch noch Menschen mit kulturellem Bewusstsein gibt.

  2. 9.

    Ich habe auf dem 'Hill' in den '60ern gearbeitet! Orange Abteilung, B Schicht
    Einige Vorschläge:
    Souvenirjäger (nach Verzicht) genehmigen, mehrere Stücke wegzunehmen; Werkzeuge und Schubkarren vom Flughafen BBI werden kostenlos versorgt. Innerhalb eines Monats wird's erledigt; so ähnlich wie die Mauer. Dann Rodelbahnen und Schipisten verschiedener Schwierigkeiten bauen lassen, wie zu meiner Zeit. Man muß den Vorteil der 120 m. Höhe nutzen.
    Berlin braucht ja keine Denkmäler mehr; sie ist doch schon ein Denkmal! Das wäre unerhörter Blödsinn. Auch keine Graffiti, Kunstkolonien, usw.
    Auferstanden aus Ruinen...bla bla

  3. 8.

    Abreißen, neu bepflanzen und den Berlinern ein Stück Natur zurückgeben!

  4. 7.

    Nach Jahren des Zerfalls, der Demolierung und Zerstörung, jetzt zum Denkmal?
    In Berlin dauern Entscheidungen eben etwas länger.

  5. 6.

    Ich bin für den Denkmalschutz !

  6. 5.

    Nach dem es keiner kaufen kann bzw will und es nur noch eine Müllruine ist, da kommt der Denkmalschutz. Also peinlicher geht es nicht mehr.

  7. 4.

    Guten Morgen :-)
    Na, endlich aufgewacht?
    .... meine Hochachhung für die Denkmalschützer wird immer größer...
    Die sollten mal in die Kupoel gehen in einem lauten Haaallloooo.... lauschen... und dann schauen, was sie verpennt haben zu schützen...
    Haaallloooo...

  8. 3.

    Da zeigt sich mal wieder, dass es Personen gibt, die Wohnraum (auch Luxuswohnungen werden benötigt, schließlich gibt es genug, dies es sich leisten können) schaffen wollen. Aber es dauert wieder Ewigkeiten, bis eventuelle Genehmigungen erteilt werden. Bis dahin sind Jnvestoren die Hände gebunden, Gebäude verfallen. Dann wird nach Denkmalschutz gerufen, damit werden wiederum Wohnungen verhindert, da dies oftmals mit den Vorgaben des Denkmalschutzes nicht vereinbar ist.
    Berlin ist arm an Bürokratieabbau zugunsten von privaten Wohnungsschaffenden.

  9. 2.

    Müll und Abriss wird jetzt unter Denkmalschutz gestellt und dann? Passiert in den nächsten 100 Jahren nichts mehr, weil es ja unter Denkmalschutz steht? Wie so viele Denkmalgeschützte Ruinen, die es in und um Berlin gibt und in die nie ein Investor wegen der horrenden Kosten einsteigen wird? Denkmalschutz ist der Totengräber vernünftiger Investitionen, zum vernünftigen Preis Werte zu schaffen. Denkmalschutz gehört, so wie im Moment damit umgegangen wird, abgeschafft!

  10. 1.

    wat issen daran ein Denkmal--denk ich mal
    abreissen !!!!!!!!

Das könnte Sie auch interessieren