Polizeieinsatz nach Verkehrsunfall in Berlin (Quelle: Archivbild dpa/Paul Zinken)
Bild: dpa/Paul Zinken

Freitagnacht in Müggelheim - Fünf Jugendliche bei Autounfall verletzt

Bei einer illegalen Fahrt mit einem fremden Auto haben fünf Jugendliche in Berlin-Müggelheim einen schweren Verkehrsunfall verursacht. Der 16-Jährige Fahrer sowie drei seiner Freunde wurden am Samstagmorgen schwer verletzt, wie die Polizei mitteilte. Ein fünfter Mitfahrer wurde leicht verletzt. Die fünf Jugendlichen waren demnach auf dem Gosener Damm mit viel zu hoher Geschwindigkeit in Richtung Köpenick unterwegs.

16-Jähriger verliert in einer Kurve die Kontrolle

In einer Kurve verlor der 16-Jährige die Kontrolle über den Wagen und rammte eine Laterne, einen Betonpoller, ein Straßenschild, einen Baum und einen Stromkasten, bevor er zum Stehen kam. Die Autobatterie und Trümmerteile flogen bis auf den gegenüberliegenden Gehweg. Zeugen alarmierten die Polizei und beobachteten die Jugendlichen bei der Flucht. Die Beamten nahmen wenig später zwei 16-Jährige und einen 17-Jährigen fest, die in der Nähe aus einem Waldstück flohen.

Ein 16-Jähriger gab zu, den Wagen gefahren zu haben. Er stand nach Angaben der Polizei unter Alkoholeinfluss und besitzt keinen Führerschein. Zwei weitere 16-jährige Mitfahrer wurden kurz darauf ebenfalls gefasst. Der Fahrer und drei seiner Freunde kamen mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus. Bei dem Auto handelte es sich um den Mietwagen eines Bekannten. Wie die Jugendlichen an das Fahrzeug gelangten, war zunächst unklar.

Sendung: Abendschau, 20.10.2018, 19:30 Uhr

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Bitte beachten Sie unsereNetiquette zum Kommentieren von Beiträgen sowie unsere Richtlinien zum Datenschutz.

Das könnte Sie auch interessieren