Archivbild: Ein Mitarbeiter der Berliner Stadtreinigung (BSR) schiebt am 17.08.2010 in Berlin eine gefüllte Mülltonne zum Entleeren an das Müllfahrzeug. (Quelle: dpa/Tobias Kleinschmidt)
Bild: dpa/Tobias Kleinschmidt

BSR erhöht Gebühren - Müllabfuhr und Straßenreinigung in Berlin werden teurer

Die Berliner müssen ab kommendem Jahr mehr für die Müllabfuhr und die Straßenreinigung bezahlen. Hauptgrund seien Lohnerhöhungen für die Mitarbeiter, teilte die Berliner Stadtreinigung am Donnerstag mit.

Außerdem wird damit die flächendeckende Einführung der Biotonne finanziert. Sie wird im April für alle Haushalte Pflicht, wenn diese keinen Komposthaufen haben. Im Schnitt ist die Müllabfuhr in den nächsten beiden Jahren 3,8 Prozent teurer, die Straßenreinigung 3,7 Prozent.

Restmüll wird teurer, Biomüll billiger

Konkret steigt der jährliche Grundpreis für die Müllabfuhr um sechs Euro pro Haushalt auf 31,56 Euro. Hinzu kommen Zuschläge beim Tarif für die wöchentliche oder 14-tägige Leerung. Die Kosten für die Bio-Tonne dagegen sinken. Die Sperrmüll-Tarife ändern sich nicht, die Wertstofftonne, die Abgabe auf Recyclinghöfen und die Weihnachtsbaumabfuhr bleiben weiterhin kostenlos.

Sendung: Abendschau, 08.11.2018, 19:30 Uhr

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Bitte beachten Sie unsereNetiquette zum Kommentieren von Beiträgen sowie unsere Richtlinien zum Datenschutz.

4 Kommentare

  1. 4.

    ich nutze seit Jahren eine Biotonne (lebe in einem EFH) denn mit dem Komposthaufen bzw. verschließbaren Komposter haben wir nur Ratten angezogen. Daher ist ein Komposthaufen zwar gut, aber nur wenn dort keine Essensreste landen.
    Nur, eine Straßenreinigung die gibt es bei uns nicht. Gut wir haben einen unbefestigten Gehweg, da kann man schlecht fegen und das obliegt auch uns. Aber die Randstreifen werden grundsätzlich nicht von der BSR niedrig gehalten und von Winterdienst auf der Straße (wenn mal Winter ist)können wir nur träumen.

  2. 3.

    Doch, doch die wertvolle Biomasse kann kompostiert werden und als lebendige Erde in den Kreislauf zurückkehren statt wie bisher mit dem Hausmüll verbrannt zu werden. Schön wären diese aus Paris bekannten Tanklastwagen mit denen die Gehwege und Fassaden im Zentrum gekerchert werden. Bitte der BSR auch die Reinigung der BVG Bahnhöfe, Bus- und Tramhaltestellen sowie der Fahrzeuge übertragen - die BVG schaffts einfach nicht oder will es nicht sauber haben. Die BSR hat bereits in einigen Parks bewiesen, dass sie es besser kann. Bitte Parkranger in die Öffis! Danke BSR!

  3. 2.

    Das mit der teureren Straßenreinigung finde ich "lustig". Bei und wird manchmal monatelang nichts gereinigt und der Dauervermüllung nicht entgegengewirkt, trotz Tourihochburg mit lauter Ess- und Glasabfällen auf den Fußwegen usw. Bei uns hat sich in den letzten Jahren eine echte Rattenplage herausgebildet und die wird durch den Müll ständig gefüttert. Ich habe einmal gegen 20.30 Uhr ganze 5 Ratten auf dem Weg vom Supermarkt nach Hause getroffen. Und dafür "mehr" Geld???

  4. 1.

    Kein Mensch braucht diese BIO - Tonne und kaum jemand wird diese nutzen. Warum werden hier wieder Gelder verschleudert und Gebühren angehoben;

Das könnte Sie auch interessieren