Berkaer Platz mit Rathaus Schmargendorf (Quelle: imago/
Bild: imago stock&people/Schöning

Versuchte Raubüberfälle - Räuber trägt bei Festnahme noch Maske und Waffe

Die Berliner Polizei hat am Donnerstagmorgen einen Mann in Schmargendorf festgenommen, der versucht haben soll, zwei Passanten auf offener Straße auszurauben. Der 20-Jährige sei bei der Festnahme noch maskiert gewesen, teilte die Polizei mit.

Er soll gegen 6.50 Uhr in der Friedrichshaller Straße zunächst einen 29-Jährigen mit einer Schusswaffe und Reizgas bedroht haben und Geld gefordert haben. Dem Mann gelang die Flucht auf die andere Straßenseite. Wenig später versuchte der 20-Jährige, eine Frau in der Cunostraße auszurauben, allerdings ebenfalls ohne Erfolg.

Die zwischenzeitlich alarmierten Polizeibeamten konnten den Tatverdächtigen am Berkaer Platz stellen. Er hatte die Schusswaffe noch in der Hand, diese entpuppte sich als Schreckschusswaffe. Außerdem wurde Reizgas und ein Klappmesser, Patronen und Drogen bei ihm gefunden. Er wurde dem Raubkommissariat der Polizeidirektion 2 übergeben.

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Bitte beachten Sie unsereNetiquette zum Kommentieren von Beiträgen sowie unsere Richtlinien zum Datenschutz.

Das könnte Sie auch interessieren