Polizeiauto in der Rigaer Straße am 29.03.2018 (Quelle: dpa/Paul Zinken)
Audio: radioBerlin 88,8 | 20.11.2018 | Nachrichten | Bild: dpa/Paul Zinken

Berlin-Friedrichshain - Polizeieinsatz in der Rigaer Straße

Bei einem Einsatz in der Rigaer Straße in Berlin-Friedrichshain sind nach Polizeiangaben am Dienstagmorgen Beamte angegriffen worden.

Nach rbb-Informationen sollen dort mehrere Vermummte eine Hauswand besprüht und Sperrmüll angezündet haben. Die Feuerwehr konnte den Brand schnell löschen.

Polizeibeamte sollen außerdem mit einem Feuerlöscher angegriffen worden sein. Unbekannte entleerten dessen Inhalt gezielt auf die Polizisten, teilte die Polizei auf Twitter mit. Ein Verfahren wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung sei eingeleitet worden. Zuvor hatte es geheißen, der Feuerlöscher sei geworfen worden.

Auch ein Polizeihubschrauber war im Einsatz und kreiste über dem Gebiet. In einem weiteren Tweet der Polizei hieß es dazu, der Hubschrauber sei nach einem Notruf aus der Rigaer Straße dorthin aufgebrochen.

In der Rigaer Straße kommt es immer wieder zu Ausschreitungen und Angriffen auf Polizeibeamte. Nach Razzien in der vergangen Woche - unter anderem in der Rigaer Straße - wurde auf der autonomen Plattform "Indymedia" zu Rache-Akten aufgerufen. Die Razzien standen im Zusammenhang mit Ermittlungen wegen Körperverletzung und Sachbeschädigung.

Sendung: radioBerlin 88,8, 20.11.2018, 08.30 Uhr

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Bitte beachten Sie unsereNetiquette zum Kommentieren von Beiträgen sowie unsere Richtlinien zum Datenschutz.

2 Kommentare

  1. 2.

    Leider kuschelt die Politik mit diesen Leuten, daher wird sich nie etwas ändern.

  2. 1.

    Warum wird hier nicht mal konsequent Durchgegriffen und die Chaoten weggesperrt. Es muss endlich Schluss sein, das hier ein rechtsfreier Raum besteht.

Das könnte Sie auch interessieren