S-Bahnhof Sonnenallee in Berlin-Neukölln (Quelle: imago/Höfer)
Bild: imago stock&people/Höfer

Zugverkehr unterbrochen - S-Bahnzüge mit Steinen beworfen

Unbekannte haben in Berlin-Neukölln mehrere S-Bahnzüge mit Steinen beworfen und Steine auf die Gleise gelegt. Wie die Bundespolizei mitteilte, gab es bei dem Vorfall am Sonntagnachmittag zwischen den S-Bahnhöfen Sonnenallee und Treptower Park zwar keinen Personenschaden, es wurde aber die Seitenscheibe eines S-Bahnwaggons beschädigt.

Der Zugverkehr wurde zwischenzeitlich unterbrochen. Alarmierte Beamte suchten den Streckenabschnitt ab, konnten allerdings niemanden finden. Ermittlungen wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr wurden eingeleitet. Laut Bundespolizei könnten Kinder die Steine geworfen haben.
 

Sendung: Abendschau, 11.11.2018, 19.30 Uhr

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Bitte beachten Sie unsereNetiquette zum Kommentieren von Beiträgen sowie unsere Richtlinien zum Datenschutz.

Das könnte Sie auch interessieren

Feuerwehrleute machen eine Pause von den Löscharbeiten am 25.06.2019 im Grunewald (Bild: rbb/Arndt Breitfeld)
rbb/Arndt Breitfeld

Brand auf 16 Hektar - Das Feuer im Berliner Grunewald ist gelöscht

Die Rauchsäule wurde am Dienstag vom rbb-Turm in Charlottenburg gesichtet - einen Tag später, am Mittwochnachmittag, ist das Feuer im Berliner Grunewald gelöscht. Aber die Feuerwehr fand immer wieder Glutnester, es wurde eine Nachtwache eingerichtet.