S-Bahnhof Sonnenallee in Berlin-Neukölln (Quelle: imago/Höfer)
Bild: imago stock&people/Höfer

Zugverkehr unterbrochen - S-Bahnzüge mit Steinen beworfen

Unbekannte haben in Berlin-Neukölln mehrere S-Bahnzüge mit Steinen beworfen und Steine auf die Gleise gelegt. Wie die Bundespolizei mitteilte, gab es bei dem Vorfall am Sonntagnachmittag zwischen den S-Bahnhöfen Sonnenallee und Treptower Park zwar keinen Personenschaden, es wurde aber die Seitenscheibe eines S-Bahnwaggons beschädigt.

Der Zugverkehr wurde zwischenzeitlich unterbrochen. Alarmierte Beamte suchten den Streckenabschnitt ab, konnten allerdings niemanden finden. Ermittlungen wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr wurden eingeleitet. Laut Bundespolizei könnten Kinder die Steine geworfen haben.
 

Sendung: Abendschau, 11.11.2018, 19.30 Uhr

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Bitte beachten Sie unsereNetiquette zum Kommentieren von Beiträgen sowie unsere Richtlinien zum Datenschutz.

Das könnte Sie auch interessieren

19.04.2019, Berlin: Kostümiert nimmt diese Frau am Start der Badesaison iam Strandbad Wannsee teil. Das Strandbad startet immer am Karfreitag in die Badesaison. Bis Ostermontag ist der Eintritt frei (Quelle: dpa/ Zinken)
dpa/ Zinken

Drei Freibäder eröffnen Saison - Berlin badet an

Rin inne Brühe! In Berlin hat am Karfreitagmorgen die Freibadsaison begonnen. Drei Bäder haben geöffnet, zumindest im Wannsee ist das Wasser allerdings noch etwas kühl. Wer sich noch eine Mehrfachkarte für die restliche Saison holen möchte, sollte schnell sein.