Eine Person nimmt einen 50-Euro-Schein aus einer Ladenkasse. (Quelle: imago/blickwinkel)
Bild: imago/blickwinkel

Teil des Geldes abgelehnt - Bescheidener Räuber überfällt Getränkeladen in Werder

Bei einem Überfall auf einen Getränkeladen in Werder (Potsdam-Mittelmark) hat der Täter einen Teil des Kasseninhalts abgelehnt. Wie die Brandenburger Polizei am Mittwoch mitteilte, betrat der Unbekannte am Dienstagabend um 19:12 Uhr den Laden und bedrohte den Mitarbeiter mit einem pistolenähnlichen Gegenstand.

Fahndung bislang erfolglos

"Als der Mitarbeiter das Geld aus der Kasse entnahm und dem Täter geben wollte, äußerte dieser, dass er so viel Geld gar nicht benötige, woraufhin der Mitarbeiter einen Teil des Geldes wieder in die Kasse zurücklegte", berichtet die Polizei. Das restliche Geld steckte der Täter aber ein und verschwand. Um welche Summen es sich handelte, teilte die Polizei nicht mit.

Eine sofort eingeleitete Fahndung blieb bislang ohne Erfolg. Die Polizei sucht nun nach möglichen Zeugen.

Sendung: Antenne Brandenburg, 07.11.2018, 18:30 Uhr

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Bitte beachten Sie unsereNetiquette zum Kommentieren von Beiträgen sowie unsere Richtlinien zum Datenschutz.

2 Kommentare

  1. 2.

    Ich finde es lustig. Man stelle sich vor die Cum-Ex-Diebe hätten gesagt, wir brauchen nur eine Milliarde, hier habt ihr die anderen 54 Milliarden zurück. Es ist halt nicht jeder so anständig nur das zu nehmen was er wirklich braucht.

  2. 1.

    Die Geschichte mag amüsant klingen. Aber Raubüberfall bleibt Raubüberfall, und die Bedrohung mit einer Waffe ist alles andere als lustig. Mit dem Mitarbeiter möchte ich nicht tauschen.

Das könnte Sie auch interessieren