Potsdamer Chaussee in Zehlendof, Berlin (Quelle: imago)
Bild: imago/Schöning

Hier gibt's die meisten Straßenbäume in Berlin - Es grünt so grün in Steglitz-Zehlendorf

Der "grünste" Bezirk Berlins ist mit Abstand Steglitz-Zehlendorf. Hier stehen nach Angaben des neuen Statistischen Jahrbuchs für 2017 mit fast 61.000 die meisten Straßenbäume. Allerdings verlor Steglitz-Zehlendorf, der seiner Fläche nach drittgrößte Bezirk Berlins, im Vergleich zum Vorjahr fast 750 Straßenbäume.

An zweiter Stelle des Bäume-Rankings steht Reinickendorf mit rund 44.000 Bäumen, dicht gefolgt von Pankow, Charlottenburg-Wilmersdorf, Marzahn-Hellersdorf und Berlins größtem Bezirk Treptow-Köpenick mit je mehr als 43.000 Bäumen, wie aus den Daten hervorgeht. Die wenigsten Bäume - nämlich nur 16.300 - stehen in Berlins kleinstem Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg.

Mehr als jeder dritte Berliner Straßenbaum ist dabei eine Linde, jeder fünfte ein Ahorn. Auch Eichen, Platanen, Kastanien und Robinien sind in der Hauptstadt zu finden.

Anzahl der Straßenbäume nach Berliner Bezirken

Bezirk 2017 2016 Vergleich (2017 zu 2016)
Mitte 25.540 25.980 -440
Friedrichshain-Kreuzberg 16.288 16.230 +58
Pankow 43.095 43.347 -252
Charlottenburg-Wilmersdorf 43.137 43.400 -263
Spandau 26.080 26.570 -490
Steglitz-Zehlendorf 60.731 61.473 -742
Tempelhof-Schöneberg 35.071 35.627 -556
Neukölln 20.521 20.216 +305
Treptow-Köpenick 43.573 44.301 -728
Marzahn-Hellersdorf 43.377 45.000 -1623
Lichtenberg 31.355 31.554 -199
Reinickendorf 44.169 44.227 -58
Berlin gesamt   432.937 437.925 -4.988

Auffallend weniger Straßenbäume in Marzahn-Hellersdorf

Insgesamt wurden rund 433.000 Bäume in Berlin gezählt. Im Jahr 2017 verschwanden laut Statistik im Vergleich zum Vorjahr rund 5.000 Bäume aus dem Berliner Stadtbild. Die meisten Bäume gingen Marzahn-Hellersdorf (-1.623) verloren, während ihre Anzahl sich in Neukölln um gut 300 vergrößerte.

Doch nicht nur die Straßenbäume, sondern auch die Waldbäume in Berlin geben Anlass zur Sorge: Laut jüngstem Waldzustandsbericht zeigen rund drei Viertel aller Waldbäume in Berlin Schäden. Lediglich 27 Prozent der Bäume seien ganz gesund.

Mehr zum Thema

Nebel hängt am 25.10.2016 in Berlin über dem Großen Tiergarten, aufgenommen aus der Plattform der Siegessäule. (Quelle: dpa/Sophia Kembowski)
dpa/Sophia Kembowski

Waldzustandsbericht 2018 - Nur jeder vierte Waldbaum ist gesund

Berlins Wäldern geht es gar nicht gut: Nur jeder vierte Waldbaum ist gesund, der Rest zeigt leichte oder schwere Schäden. Das bestätigt nun auch der Waldzustandsbericht. Ein Grund ist die monatelange Hitze dieses Sommers.

Sendung: Abendschau, 24.12.2018, 19:30 Uhr

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Bitte beachten Sie unsereNetiquette zum Kommentieren von Beiträgen sowie unsere Richtlinien zum Datenschutz.

Das könnte Sie auch interessieren