Im Tierpark Berlin hat Eisbärin Tonja am 1. Dezember Nachwuchs bekommen (Quelle: Tierpark Berlin)
Video: Abendschau | 03.12.2018 | Bild: Tierpark Berlin

Nachwuchs im Berliner Tierpark - Eisbärin Tonja bringt Jungtier zur Welt

Ein kleiner Eisbär hat das Licht der Welt erblickt - im Tierpark Friedrichsfelde. Dort hofft man, dass das Jungtier dieses Mal durchkommt: Vor einem Jahr war der Nachwuchs von Eisbärin Tonja nach wenigen Wochen gestorben.  

Die Berliner Eisbärin Tonja ist ein Jahr nach der Geburt ihres nach wenigen Wochen verstorbenen Jungen Fritz wieder Mutter geworden. Wie der Tierpark am Montag mitteilte, brachte Tonja in der Nacht zum Samstag ein "meerschweinchengroßes Jungtier" auf die Welt. Eisbärenkurator Florian Sicks erklärte: "Mittlerweile trinkt das Eisbärenjungtier regelmäßig und nähert sich einem Rhythmus von etwa zwei bis drei Stunden."

Videoüberwachung in der Wurfhöhle

Dank neuer Kameratechnik konnte Sicks von zu Hause aus die Wurfhöhle überwachen und als Erster den Nachwuchs entdecken. Das Eisbärenjunge liegt stets dicht am wärmenden Fell der Eisbären-Mutter. Erste Fotos zeigen den Minibären auf der Brust der Mutter.

Spätestens nach etwa acht Wochen, bei der Impfung und ersten Kontaktaufnahme, sei es möglich, das Geschlecht des kleinen Eisbären sicher zu bestimmen. Auch einen Namen habe das Tier daher noch nicht.

Im Frühjahr hatte sich Tonja mit ihrem Partner Wolodja gepaart und seitdem um mehr als 100 Kilo zugelegt - nun wiege sie stattliche 390 Kilo. Dieses Fettpolster sei wichtig, damit sich eine Eizelle einnisten könne und die Eisbärin für die Wochen in der Wurfhöhle gerüstet sei, erläuterte Sicks.

Hohe Sterblichkeitsrate in den ersten Wochen

Eisbären haben in den ersten Lebenswochen eine hohe Sterblichkeitsrate - und der Tierpark hatte dabei in den vergangenen Jahren besonders viel Pech. Tonjas erstes Junges - Fritz - starb 2017 mit vier Monaten unerwartet an einer Leberentzündung, deren Ursache bis heute ungeklärt ist.

Ein weibliches Jungtier aus einem neuen Wurf verendete Anfang 2018 infolge einer Lungenentzündung und wurde kaum einen Monat alt. In beiden Jahren hatte Tonja ursprünglich Zwillinge zur Welt gebracht, aber je nur ein Tier überlebte die kritische erste Zeit überhaupt.

"Dennoch sind wir sehr zuversichtlich und drücken alle die Daumen", sagte Zoodirektor Andreas Knieriem. "Tonja hat sich bisher immer vorbildlich um ihre Jungtiere gekümmert, und sie tut es auch jetzt wieder."

Sendung: Abendschau, 03.12.2018, 19.30 Uhr

Der kleine Eisbär wurde nur 26 Tage alt

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Bitte beachten Sie unsereNetiquette zum Kommentieren von Beiträgen sowie unsere Richtlinien zum Datenschutz.

Das könnte Sie auch interessieren