Enie van de Meiklokjes als Moderatorin bei VIVA (Quelle: imago)
Bild: imago

Sendeschluss zu Silvester - Musiksender Viva verabschiedet sich nach 25 Jahren

Kaum jemand hat das Lebensgefühl der 90er Jahre so verkörpert wie der Musiksender Viva. Nun endet eine Fernseh-Ära: An diesem Montag zog das US-Unternehmen Viacom dem zuletzt aus Berlin sendenden Viva den Stecker.

Nach mehr als einem Vierteljahrhundert auf Sendung hat am Montag die letzte Stunde des Musiksenders Viva geschlagen. Der einst als deutscher Gegenentwurf zu MTV gegründete Kanal wurde um 13:59:59 endgültig eingestellt.

Das Aus hatte das amerikanische Medienunternehmen Viacom, das seinen deutschen Sitz in Berlin hat, bereits im Sommer angekündigt. In der Sendung "Viva Forever - Die Show" waren ab 12 Uhr noch einmal Videos und große Momente aus der Viva-Historie zu sehen.

Viva hatte am 1. Dezember 1993 den Betrieb aufgenommen und zeitweise große Erfolge gefeiert. Vor allem in den 90ern war der Sender stilprägend für Jugendkultur und Fernsehen. 2004 übernahm der amerikanische Medienkonzern Viacom, Eigner von MTV, Viva. Das Musikfernsehgeschäft wurde kurze Zeit später von Köln nach Berlin verlegt. Zuletzt teilte sich Viva einen Programmplatz mit dem Kanal Comedy Central. Dessen Sendezeit wird nun auf 24 Stunden ausgeweitet.

"Wir sind euer Fernsehen"

Moderatoren wie Stefan Raab, Charlotte Roche, Sarah Kuttner, Oliver Pocher, Matthias Opdenhövel und Heike Makatsch begannen ihre Karrieren auf dem Sender. "Alles, was euch angeht, geht uns genauso an. Wir sind euer Fernsehen, eure Sprache, eure Farben und vor allem eure Musik." Das war das Versprechen, abgegeben vom damals 17 Jahre alten Nils Bokelberg zum Sendestart am 1. Dezember 1993.

Der erste Videoclip: "Zu geil für diese Welt" der Fantastischen Vier.

Diese Moderatoren begannen ihre Karriere bei "Viva"

Sendung: Radioeins, 31.12.2018, 06:30 Uhr

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Bitte beachten Sie unsereNetiquette zum Kommentieren von Beiträgen sowie unsere Richtlinien zum Datenschutz.

3 Kommentare

  1. 3.

    "Gegenentwurf zu MTV"
    Habe ich nie so gesehen, es war ein Abklatsch, der gescheitert ist, ohne eigenes Format.

  2. 2.

    Sorry aber VivA2 war viel besser und Viva war zu viel Pop.

  3. 1.

    Ick hatte mir schon vor 20 Jahren verabschiedet...

Das könnte Sie auch interessieren

ARCHIV - Ein Waldbrand in der Nähe von Jüterbog in Brandenburg am 04.06.2019 (Quelle: dpa/Julian Stähle)
ZB

Waldbrandgefahr in Brandenburg - "Die Situation ist angespannt"

Bis zu 39 Grad soll es in dieser Woche heiß werden, entsprechend hoch ist die Waldbrandgefahr in Brandenburg. Vier Landkreise sind bereits bei der höchsten Stufe 5, weitere werden wohl folgen. Es werden ungute Erinnerungen an das Brand-Jahr 2018 wach.