Eine Seniorin steht neben ihrem Telefon (Quelle: dpa/Bodo Marks)
Video: Abendschau | 12.01.2019 | Bild: dpa/Bodo Marks

Berlin - Polizei findet 65.000 Euro bei mutmaßlichen Trickbetrügern

Die Polizei hat am Freitagabend zwei mutmaßliche Trickbetrüger in einem Hotel in Halensee und in Gesundbrunnen in der Steegerstraße festgenommen. Gegen sie wurde Haftbefehl erlassen. Das teilte die Berliner Polizei am Samstag mit.

Die 25- und 26-jährigen Hauptbeschuldigten gehören demnach einer neunköpfigen Betrügerbande an, zu welcher die Polizei nach eigenen Angaben bereits seit 2018 ermittelt. Sie sollen sich vorzugsweise am Telefon als Polizeibeamte ausgegeben und insbesondere von Senioren Wertgegenstände und Bargeld erbeutet haben. Eine Identifizierung der beiden Hauptverdächtigen gelang den Angaben zufolge mit Unterstützung des Polizeipräsidiums Stuttgart.

Zehntausende Euro erbeutet

Anschließend durchsuchte die Polizei Aufenthaltsorte, Wohnungen und Arbeitsstellen der Beschuldigten und ihrer Komplizen. Dabei stellten die Beamten umfangreiches Beweismaterial so wie Bargeld in Höhe von 65.000 Euro sicher.

Die Bande könnte laut Polizei für weitere Straftaten in Betracht kommen. Die Polizei ermittelt weiter. Auch der Fall der 90-jährigen Berlinerin, die mutmaßlichen Betrügern 94.000 Euro und Schmuck übergeben hatte, komme für dieses Verfahren in Frage.

Sendung: Abendschau, 12.01.2018, 19.30 Uhr

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Bitte beachten Sie unsereNetiquette zum Kommentieren von Beiträgen sowie unsere Richtlinien zum Datenschutz.

Das könnte Sie auch interessieren