Der Verkehr staut sich auf der Autobahn vor dem Dreieck Pankow (Quelle: dpa/Stache).
Video: rbb24 | 11.01.2019 | Bild: dpa/Soeren Stache

Verbreiterung auf sechs Spuren - A10 am Dreieck Pankow übers Wochenende gesperrt

Wer am Wochenende auf der Autobahn nördlich von Berlin unterwegs ist, muss sich auf Umleitungen einstellen: Die A10 wird ab Freitag wegen Bauarbeiten zwischen dem Dreieck Pankow und der Anschlusstelle Mühlenbeck gesperrt. Und zwar bis Montagmorgen.

Wegen Brückenarbeiten wird der nördliche Berliner Ring zwischen dem Autobahndreieck Pankow und der Anschlussstelle Mühlenbeck am Wochenende gesperrt. Von der Sperrung betroffen sind beide Fahrtrichtungen, wie Steffen Schütz von der Havellandautobahn am Mittwoch mitteilte.

Grund sind Brückenarbeiten, die im Zuge des Bauvorhabens zur Verbreiterung der A10 auf sechs Spuren stattfinden.

Umleitungsstrecken ausgeschildert

Ab diesem Freitag (22 Uhr) bis einschließlich Montag (5 Uhr) soll der Streckenabschnitt gesperrt sein. Es werden Umleitungsstrecken ausgeschildert. Wer Richtung Hamburg unterwegs ist, wird ab der Anschlussstelle Schönerlinder Straße über die B109 sowie die B273 umgeleitet. Autofahrer in Richtung Prenzlau/Frankfurt (Oder)/Dresden werden ab der Anschlussstelle Mühlenbeck abgeleitet.

Die Autobahnen 10 und 24 zwischen dem Dreieck Pankow und der Anschlussstelle Neuruppin gehören laut Schütz zu den meist befahrenen Strecken in der Hauptstadtregion. Bis 2020 sollen sie unter laufendem Betrieb ausgebaut und erneuert werden. Für den Ausbau und Betrieb der insgesamt rund 60 Kilometer langen Strecke werden rund 1,4 Milliarden Euro investiert.

Sendung: Brandenburg aktuell, 10.01.2019, 19:30 Uhr

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Bitte beachten Sie unsereNetiquette zum Kommentieren von Beiträgen sowie unsere Richtlinien zum Datenschutz.

Das könnte Sie auch interessieren