Rettungswagen der Berliner Feuerwehr im Einsatz (Symbolbild, Quelle: imago/Frank Sorge)
Bild: imago/Frank Sorge

Polizei sucht zwei Verdächtige - 19-Jähriger stirbt nach Stichverletzung in Prenzlauer Berg

Nach einer körperlichen Auseinandersetzung in Berlin-Prenzlauer Berg ist ein 19-Jähriger aufgrund einer Stichverletzung ums Leben gekommen. Wie Polizei und Staatsanwaltschaft gemeinsam mitteilten, sei der junge Mann in der Nacht zum Sonntag notoperiert worden, seinen Verletzungen aber dennoch erlegen.

Das Opfer war am frühen Samstagabend auf einem Supermarkt-Parkplatz in der Stahlheimer Straße Ecke Wichertstraße von einem bisher Unbekannten angegriffen und verletzt worden. Worum es bei der Auseinandersetzung ging, konnten die Ermittler zunächst nicht sagen.

Polizei gibt Täterbeschreibung heraus

Laut Polizei soll ein junger Mann dem 19-Jährigen mindestens eine Stichverletzung zugefügt haben. Der etwa 20 bis 25-jährige Täter soll in Begleitung einer Frau gewesen sein. Die beiden verließen den Tatort. Ob sie dem Verletzten noch geholfen hatten, war zunächst unklar. Die Fahnder suchen nun nach den beiden.

Der Gesuchte soll etwa 1,70 Meter groß sein und kurze, dunkle Haare haben. Laut Beschreibung trug er zum Tatzeitpunkt einen Schnurr- und "Ziegenbart" und ein Basecap. Seine Begleiterin hatte eine blaue Jacke an, beide hatten einen grauen Hund bei sich.

Sendung: Abendschau, 10.02.2019, 19:30 Uhr

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Bitte beachten Sie unsereNetiquette zum Kommentieren von Beiträgen sowie unsere Richtlinien zum Datenschutz.

1 Kommentar

  1. 1.

    Weiter keine Beschreibung?

Das könnte Sie auch interessieren