Fruit Logistica (Quelle: dpa/Zinken)
dpa/Zinken
Bild: dpa/Zinken

Zu wohltätigen Zwecken - 70 Tonnen Lebensmittel bei Fruit Logistica eingesammelt

Die Aktion "Laib und Seele" hat auf der Lebensmittel-Messe Fruit Logistica in Berlin wieder 70 Tonnen Obst und Gemüse eingesammelt. Rund 400 Ehrenamtliche haben am Freitag zum Abschluss der dreitägigen Messe 32 Lkw voller Lebensmittel nach Moabit gebracht.

Lebensmittel werden jetzt verteilt

Die Lebensmittel sollten dort am Wochenende von mehr als 100 Ehrenamtlichen sortiert werden. Besonders schnell verderbliches Obst werde vom "KIMBA-Team", dem Kinder- und Jugendbereich der Berliner Tafel, zu 2.000 Gläsern Konfitüre verarbeitet.

Die Konfitüre und die anderen Lebensmittel sollen in den kommenden Tagen kostenlos über die Ausgabestellen von "LAIB und SEELE", einer Aktion der Berliner Tafel, der Kirchen und des Rundfunks Berlin-Brandenburg, verteilt werden, hieß es weiter. Verschiedene soziale Einrichtungen sollten den Angaben zufolge bereits am Wochenende mit Obst und Salat versorgt werden, darunter Notübernachtungen, Kriseneinrichtungen und die Berliner Stadtmission.

Die Vorsitzende der Berliner Tafel, Sabine Werth, zeigte sich von der Fruit Logistica beeindruckt: "Tonnenweise Obst aus aller Welt, das wir nun an bedürftige Menschen verteilen können." Zugleich dankte sie allen Beteiligten für ihren Einsatz.

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Mit Nutzung der Kommentarfunktion stimmen Sie unserer Netiquette sowie unserer Datenschutzerklärung (Link am Ende der Seite) zu. Die Redaktion behält sich vor, einzelne Kommentare nicht zu veröffentlichen.

1 Kommentar

  1. 1.

    Ich finde es einerseits toll, daß diese Ware nicht verdirbt und Bedürftigen zur Verfügung gestellt wird.
    Andererseits sehe ich es auch sehr kritisch, daß da wieder 400 Ehrenamtliche dies alles stemmen und zwar deshalb, weil sich unser Staat immer mehr auf das Ehrenamt verläßt und versucht, sich aus der sozialen Verantwortung zu ziehen.
    Vor kurzem las ich, daß 48 Prozent unserer Bevölkerung in Deutschland ehrenamtlich tätig ist (ich auch in unserer Kirche) und das gibt mir inzwischen zu denken.

Das könnte Sie auch interessieren