Die vermisste Schülerin Rebecca trug am Tag ihres Verschwindens diese rosafarbende Plüschjacke und diesen roten Rucksack. (Bild: Polizei Berlin)
Video: Abendschau | 23.02.2019 | Kerstin Breinig | Bild: Polizei Berlin

15-Jährige aus Britz verschwunden - Mordkommission ermittelt im Fall der vermissten Rebecca

Seit Montag sucht die Polizei nach der 15 Jahre alten Rebecca aus Berlin-Britz. Sie war morgens noch bei der Familie und machte sich dann auf den Weg zur Schule. Dort aber kam sie nicht an.

Im Fall der vermissten 15-jährigen Rebecca aus Berlin-Britz ermittelt jetzt eine Mordkommission des Landeskriminalamtes. Das teilte die Polizei am Samstag mit. Es gebe seit Montag keine Hinweise für den Aufenthaltsort der Jugendlichen. Es könne nicht mehr ausgeschlossen werden, dass das Mädchen einer Straftat zum Opfer gefallen ist.

Das Mädchen ist am Montagmorgen nicht in ihrer Schule in der Fritz-Erler-Allee erschienen. Seitdem fehlt jede Spur von ihr.

Rebecca ist etwa 1,75 Meter groß, schlank und hat schulterlange, braune Haare. Zuletzt trug sie eine rosafarbene Plüschjacke, blaue, an den Knien zerissene Jeans und sie hatte eine schwarz-weiße Sporttasche dabei. [Polizeiinformationen mit Fahndungsfotos]

Die Polizei bittet um Hinweise, vor allem falls jemand Rebecca am Morgen des 18. Februar 2019 im Bereich zwischen Maurerweg und Fritz-Erler Allee gesehen hat.  

Sendung: Abendschau, 23.02.2019, 19:30 Uhr

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Mit Nutzung der Kommentarfunktion stimmen Sie unserer Netiquette sowie unserer Datenschutzerklärung (Link am Ende der Seite) zu. Die Redaktion behält sich vor, einzelne Kommentare nicht zu veröffentlichen.

7 Kommentare

  1. 6.

    Informationen? Sie sollen den Fall nicht aufklären.... Das ist Sache der Polizei, die in diesem Fall an die Öffentlichkeit geht, damit von dort Hinweise kommen können. Was soll die Polizei denn alles mitteilen, damit Sie zufrieden sind?

  2. 5.

    Die aktuelle Polizeimeldung vom 23.02.2019 befindet sich unter https://www.berlin.de/polizei/polizeimeldungen/pressemitteilung.786693.php Viel Glück und rechtzeitigen Erfolg bei der Suche!

  3. 4.

    Selbiges frage ich mich auch schon. Müßte da nicht die polizeiliche Vermisstenstelle ersteinmal in Aktion treten? Ich hoffe auch, dass sich das Blatt noch zum Guten wendet. Sieht aber wohl so aus, als gehe die Polizei von schlimmeren aus.

  4. 3.

    Hm, habe die Fahndungsfotos angeschaut - ich würde meinen, sie ist kein "Kind" mehr und ist mit anderen Dingen als Schule beschäftigt. Wieso geht man von Mord aus? Welche Infos fehlen uns? Ich glaube ja erstmal immer das beste - weshalb ich einen Appell in den social media befürworten würde, dass sie sich bitte meldet bei den Eltern.

    Hoffen wir also das beste.

    Es sei denn, wir haben nicht alle Informationen...

  5. 1.

    Liebe rbb24 Redaktion, kleine Korrektur gefällig. Nicht Bitz sondern Britz soll es wohl heißen. Kann jedem mal passieren. Schönes Wochende wünsche ich.

Das könnte Sie auch interessieren

Der Weihnachtsbaum im Topf kann entweder gemietet oder gekauft werden. (Quelle: dpa/Ingo Wagner)
dpa/Ingo Wagner

Geschäftsmodell aus Berlin - Weihnachten unterm Mietbaum

Schön, traditionell, aber auch umweltfreundlich soll das Weihnachtsfest 2019 sein. Eine gefällte Tanne passt nicht ins Bild. Ein Landschaftsgärtner bietet deswegen in Berlin eine Weihnachtsbaum-Vermietung an. Von Kira Pieper