Löschfahrzeug der Berliner Feuerwehr beim Ausrücken (Quelle: dpa/Seeliger)
Bild: dpa/Seeliger/Geisler

Feuerwehreinsatz in Berlin-Britz - Wasserstoffperoxid auf Firmengelände ausgelaufen

Ein undichter Behälter mit der Chemikalie Wasserstoffperoxid hat in Berlin-Britz am Dienstagmorgen für einen Feuerwehreinsatz gesorgt. Gegen 8:30 Uhr wurden die Einsatzkräfte zu einem Firmengelände in der Gradestraße gerufen, wie die Feuerwehr mitteilte. Dort waren rund 600 Liter Wasserstoffperoxid aus einem Behälter ausgelaufen.

Die Flüssigkeit wurde den Angaben zufolge in einem Zwischenbehälter aufgefangen und mit Wasser verdünnt, um sie dann über die Kanalisation entsorgen zu können. Am Mittag war die Feuerwehr noch mit rund 80 Einsatzkräften vor Ort. Verletzte gab es nicht.

Laut Feuerwehrsprecher besteht keine Gefahr für die Umwelt. Wasserstoffperoxid wird zum Beispiel als Bleichmittel eingesetzt und ist unverdünnt ätzend und reizend.

Sendung: rbb 88.8, 19.02.2019

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Mit Nutzung der Kommentarfunktion stimmen Sie unserer Netiquette sowie unserer Datenschutzerklärung (Link am Ende der Seite) zu. Die Redaktion behält sich vor, einzelne Kommentare nicht zu veröffentlichen.

Das könnte Sie auch interessieren

Zelten mit Blick in den Himmel (Quelle: rbb/ Susanne Hakenjos)
rbb / Susanne Hakenjos

Zeltsurfen in Brandenburg - In fremden Gärten frei campen

Wild-Campen oder Biwakieren sind verboten. Outdoor-Fans finden aber Möglichkeiten, ihr Zelt legal und sogar kostenfrei auf fremden Grundstücken aufzuschlagen - über eine digitale Landkarte. Das findet immer mehr Unterstützer. Von Susanne Hakenjos