Junges Mädchen klebt Flugblatt mit Foto der vermissten Rebecca an einen Laternenpfahl. (Quelle: dpa/Christoph Soeder)
Video: Brandenburg Aktuell | 07.03.19 | Friedrich Herkt | Bild: dpa/Christoph Soeder

Vermisste 15-Jährige in Berlin - Chronologie des Falls Rebecca

Seit Montag, dem 18. Februar 2019, ist die 15-jährige Rebecca aus Berlin verschwunden. Das Mädchen sollte um 9:50 Uhr in der Schule sein, kam dort aber nie an. Von ihr fehlt seither jede Spur. Die Chronologie ihres Verschwindens.

Chronologie des Vermisstenfalls Rebecca

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Bitte beachten Sie unsereNetiquette zum Kommentieren von Beiträgen sowie unsere Richtlinien zum Datenschutz.

8 Kommentare

  1. 8.

    Also denke nicht das Haare und Faserspuren ausreichen um jemanden in u-haft zu stecken.
    Das Mädchen wird bestimmt mal in dem Waagen mit gefahren sein. Und wenn die Decke von der Schwester und ihrem Mann ist dann decken die sich bestimmt mal damit zu und tragen dann auch Fasern davon mit ins Auto. Ich finde es schon heftig das man wegen solchen "Beweisen" eingeknastet wird.

  2. 7.

    Ja welches wissen?? Abgehauen ist sie nicht
    ! würde sich ja sen bestimmr bei ihrer Besten freundin melden.Ist alles sehr kommich.

  3. 5.

    @siggi: Würd´s was ändern? Tun die ja so auch nicht. Sonst wären sie der Lösung des Falles ja schon substanziell näher gekommen. Aber wenn man ständig in die falsche Richtung ermittelt...

  4. 4.

    Eine Bootsfahrt, die ist lustig, eine Bootsfahrt, die ist schön... Liebe Moko! Das würde ich auch gerne mal, Böötchen fahren während der Arbeitszeit. Allerdings würde MEIN Chef mir ganz schön was erzählen, wenn ich solche Aktivitäten anstrenge und dabei das, was ich eigentlich machen sollte, nämlich mal objektiv recherchieren anstatt ausschließlich der eigenen sinnfreien Theorie nachzujagen, vernachlässige. Oder ist der ortskundigen MoKo entfallen, dass sie am Samstag geschlagene 29 km weit vom Wolziger See aaangeblich eine Spur gefunden haben? Oder gar, dass sie überhaupt da waren?! Bin echt mal gespannt, wann die wohl mit ihrer Verbohrtheit aufhören und endlich mal anfangen richtig zu suchen. Und zwar nach den viel wahrscheinlicheren Möglichkeiten. Denn das, was sie bislang an angeblichen Indizien öffentlich gemacht haben, die den Schwager belasten sollen, ist rein GAR NICHTS. Das nimmt denen jeder einigermaßen logisch denken könnender Laie auseinander und zerreißt es in der Luft.

  5. 3.

    Unsere tägliche Rebecca, wieder ohne substanzielles...lasst doch mal die Leute ihre Arbeit machen.

  6. 1.

    Wie fühlt sich denn die Schwester mit diesem Wissen?

Das könnte Sie auch interessieren