Archivbild: Luftaufnahme vom Flugplatz Schwarzheide-Schipkau im Hintergrund die BASF Schwarzheide. (Quelle: Lausitz Luftsprot- und Techniktage)
Bild: Lausitz Luftsprot- und Techniktage

Bei Flugplatz Schwarzheide/Schipkau - Segelflugzeug abgestürzt - zwei Verletzte

Beim Absturz eines Segelflugzeugs in der Nähe von Schwarzheide (Oberspreewald-Lausitz) sind zwei Menschen schwer verletzt worden. Wie die Polizei am Montag mitteilte, war die Maschine tags zuvor beim Landeanflug auf den Flughafen Schwarzheide/Schipkau in ein nahe gelegenes Waldstück gestürzt.

Der 45-jährige Pilot und seine gleichaltrige Copilotin kamen ins Krankenhaus, schweben aber nicht in Lebensgefahr. Die Unfallursache ist unklar. Die Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung (Braunschweig) untersucht nun den Vorfall.

Sendung: Brandenburg aktuell, 22.04.2019, 19:30 Uhr

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Bitte beachten Sie unsereNetiquette zum Kommentieren von Beiträgen sowie unsere Richtlinien zum Datenschutz.

Das könnte Sie auch interessieren

Noël Martin (Foto: rbb/Brandenburg Aktuell)
rbb/Brandenburg Aktuell

Neonazi-Opfer Noël Martin wird 60 - "Ich existiere weiter"

Nach einer Hetzjagd durch Neonazis hatte Noël Martin am 16. Juni 1996 in Mahlow einen schweren Autounfall – seitdem ist er querschnittsgelähmt. Am Dienstag wird er 60 Jahre alt - und wünscht sich auch heute nichts mehr, als wieder laufen zu können. Von Michael Scheibe