Archivbild: Autos fahren am 07.10.2014 in der Lehrter Straße in Berlin über Fahrbahnerhöhungen aus Kopfsteinpflaster (Quelle: dpa / Bernd Von Jutrczenka).
Bild: dpa

Schwerverletzter bei Zusammenstoß - Autofahrer ohne Führerschein baut Unfall in Moabit

Ein Autofahrer ohne Führerschein ist am Samstag in Berlin-Moabit in den Gegenverkehr gefahren und mit einem entgegenkommenden Taxi zusammengestoßen. Der 39-Jährige wird verdächtigt, unter dem Einfluss von Drogen gewesen zu sein, sagte ein Polizeisprecher am Samstag.

Warum der Mann kurz nach Mitternacht auf der Lehrter Straße die Kontrolle über den Wagen verlor, konnte der Polizeisprecher zunächst nicht sagen. Der Fahrer verletzte sich bei dem Zusammenstoß schwer und wurde stationär in einem Krankenhaus aufgenommen. Der 33 Jahre alte Taxifahrer blieb unverletzt. Seine 79-jährige Kundin, die mit im Auto saß, versorgten Rettungskräfte ambulant in einer Klinik. Beide Autos wurden erheblich demoliert.

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Bitte beachten Sie unsereNetiquette zum Kommentieren von Beiträgen sowie unsere Richtlinien zum Datenschutz.

4 Kommentare

  1. 4.

    War sicher das Auto vom Bruder und er dachte der Führerschein des Bruders gilt auch für ihn.

  2. 3.

    ...den Opfer wünsche ich gute Genesung, und dem Täter ein Fahrverbot auf Lebenszeit.... natürlich nach dem Knast.

  3. 2.

    Ich berichtige mich selbst.
    Natürlich nur MORD wenn das Unfallopfer stirbt.
    Tschuldigung.

  4. 1.

    Drogen,kein Führerschein-für mich Merkmale des MORDES .

Das könnte Sie auch interessieren

Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke mit Brandenburgs Wissenschaftsministerin Martin Münch. der Cottbuser Uni-Präsidentin Christiane Hipp, sowie CTK-Chef Götz Brodermann und der Cottbuser Oberbürgermeister Holger Kelch im Cottbuser Krankenhaus bei der Vorstellung der Pläne für ein Medizinstudium in Cottbus.
rbb/Dominik Lenz

Eigene Fakultät - Medizinstudium in Cottbus soll 2023 starten

In Cottbus soll eine medizinische Fakultät aufgebaut werden. Zum Sommersemester 2023/2024 sollen die ersten Studierenden mit der Ausbildung beginnen. Die Bundesregierung unterstützt das Vorhaben, um die Folgen des Kohleausstiegs für die Lausitz abzufedern.

Eine Frau sitzt in einem Überschlagsimulator der Polizei (Foto: rbb/Friedrich)
rbb/Friedrich

Tag der offenen Tür - Cottbuser Polizei dreht Frau auf Kopf

Ein Fahrrad kracht mit einem Auto zusammen, ein Fahrzeug überschlägt sich, ein Spürhund erschnüffelt Geklautes: Die Cottbuser Polizei hatte am Donnerstag viel zu tun. Allerdings auf eigenem Gelände. Beim Tag der offenen Tür demonstrierte sie ihre tägliche Arbeit. Von Daniel Friedrich