Oranienburg, Blick auf den Schlosshafen (Quelle: imago/Schober)
Audio: Inforadio | 10.04.2019 | Mario Bartsch | Bild: imago stock&people/Schober

Zwei Blindgänger in Oranienburg entdeckt - Havel wegen Bombenfunds gesperrt

Der Kampfmittelbeseitigungsdienst hat in Oranienburg (Oberhavel) am Mittwoch offenbar zwei weitere intakte 250 kg-Blindgänger mit chemischen Langzeitzündern entdeckt.
Das ergaben neue Messergebnisse an der Lehnitzstraße.

Entschärfung wohl nicht vor Mitte Juni

Deshalb musste am Freitag ein Sperrkreis von 50 Metern um den Fundort eingerichtet werden. Betroffen davon ist auch die Havel. Damit kann der Oranienburger Schlosshafen nicht mehr befahren werden. Eine mögliche Entschärfung ist für etwa Mitte Juni vorgesehen.

Seit vergangener Woche ist bereits die Oder-Havel-Wasserstraße in Oranienburg gesperrt. Am Ufer war ein Objekt entdeckt worden, bei dem es sich wohl um eine Weltkriegsbombe handelt. Bis Ende Mai ist die Schifffahrts-Route deswegen blockiert. Das hatte schon für massive Kritik der Wirtschaft gesorgt.

Sendung: Antenne Brandenburg, 10.04.2019, 15.00 Uhr

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Bitte beachten Sie unsereNetiquette zum Kommentieren von Beiträgen sowie unsere Richtlinien zum Datenschutz.

Das könnte Sie auch interessieren