Trauergottesdienst für Herlind Kasner, die Mutter von Bundeskanzlerin Angela Merkel, im brandenburgischen Templin (Quelle: dpa/Christoph Soeder)
Video: Brandenburg Aktuell | 18.04.2019 | Peter Huth | Bild: dpa/Christoph Soeder

Beisetzung von Herlind Kasner in Templin - Bundeskanzlerin Merkel nimmt Abschied von ihrer Mutter

Bei einem Trauergottesdienst im brandenburgischen Templin hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) am Donnerstag Abschied von ihrer verstorbenen Mutter genommen. Zu dem Gottesdienst für Herlind Kasner, der gegen 13 Uhr in der Maria-Magdalenen-Kirche begann, kamen Familienmitglieder und zahlreiche Trauergäste. Darunter waren Weggefährten, Freunde und ehemalige Kollegen Kasners.

Die Mutter von Merkel war am 6. April im Alter von 90 Jahren gestorben. Bis zuletzt hatte Herlind Kasner Unterricht an der Volkshochschule in Templin gegeben.

Familie Kasner war 1957 nach Templin gezogen

Vor Beginn der Zeremonie verharrten viele der Trauergäste kurz vor dem Sarg, verneigten sich und legten langstielige weiße und rosafarbene Rosen ab. Im Anschluss an den Trauergottesdienst sollte Merkels Mutter im engsten Familienkreis auf dem Friedhof beigesetzt werden. Dort befindet sich bereits das Grab ihres 2011 gestorbenen Mannes Horst.

Die Familie von Merkel war 1954 aus Hamburg in den Osten gekommen. 1957 zog sie nach Templin in der Uckermark, wo die spätere CDU-Politikerin und Bundeskanzlerin mit ihren beiden Geschwistern aufwuchs.

Sendung: Brandenburg Aktuell, 18.04.2019, 19.30 Uhr

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Mit Nutzung der Kommentarfunktion stimmen Sie unserer Netiquette sowie unserer Datenschutzerklärung (Link am Ende der Seite) zu. Die Redaktion behält sich vor, einzelne Kommentare nicht zu veröffentlichen.

2 Kommentare

  1. 1.

    Ein trauriger Anlass. Aber wen sollte das interessieren?

Das könnte Sie auch interessieren