Die Fluchtfahrt zweier Männer quer durch Fürstenwalde endete mit einem Unfall und vier Verletzten. (Quelle: rbb/Brandenburg aktuell)
Bild: rbb/Brandenburg aktuell

Flüchtende rammen Pkw - Verfolgungsjagd durch Fürstenwalde endet mit vier Verletzten

Zwei Männer haben sich in Fürstenwalde (Kreis Oder-Spree) eine Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert. Vier Menschen wurden dabei verletzt.

Wie die Polizei mitteilte, hatten Beamte am Samstagvormittag bemerkt, dass ein Auto nicht für den öffentlichen Verkehr zugelassen war. Zwei Männer, die an dem Opel standen, seien in den Wagen gestiegen und geflüchtet, als sie die Polizisten bemerkten.

Kriminalpolizei ermittelt

Die Flucht ging nach Angaben der Polizei quer durch die Stadt. Dabei habe der Wagen einem VW die Vorfahrt genommen und sei mit ihm zusammengestoßen. Fahrer und Beifahrerin in dem VW wurden leicht verletzt und kamen in ein Krankenhaus. Auch die beiden Männer im Fluchtauto verletzten sich bei dem Unfall - einer schwer, der andere leicht. Der Fluchtwagen durchbrach bei dem Unfall zudem einen Gartenzaun.

Die Kripo ermittelt nun unter anderem wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr sowie wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und auch wegen des Verdachts auf Drogenkonsum.

Sendung: Brandenburg aktuell, 20.04.2019, 19:30 Uhr

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Mit Nutzung der Kommentarfunktion stimmen Sie unserer Netiquette sowie unserer Datenschutzerklärung (Link am Ende der Seite) zu. Die Redaktion behält sich vor, einzelne Kommentare nicht zu veröffentlichen.

1 Kommentar

  1. 1.

    Der BGH hatte vor ein paar Wochen ein Mordurteil bestätigt. Der Verurteilte hatten auf der Flucht vor der Polizei mit einem Auto jemanden tödlich verletzt.

Das könnte Sie auch interessieren