Auf dem Oder-Havel-Kanal bei Oranienburg (Quelle: imago/Schober)
Bild: www.imago-images.de/Schober

Oder-Havel-Kanal - Bombenräumung in Oranienburg wohl erst im Juli

Die Bombenräumung am Oder-Havel-Kanal in Oranienburg zieht sich länger hin als ursprünglich angenommen.

Die Entschärfung und Bergung der mutmaßlich zwei 500-Kilogramm-Weltkriegsbomben werde wohl im Juli abgeschlossen, sagte Innenminister Karl-Heinz Schröter (SPD) am Donnerstag im Landtag in Potsdam. Ursprünglich waren die Behörden von einem Zeitraum bis mindestens Ende Mai ausgegangen.

Schutzwand aus Containern aufgestellt

Die Oder-Havel-Wasserstraße ist wegen der Funde in sieben Meter Tiefe direkt am Ufer Anfang April gesperrt worden. Damit war neben der Sportschifffahrt zunächst auch die Berufsschifffahrt auf der Route Berlin-Stettin unterbrochen.

Ende April konnte die Sperre nach dem Bau einer Schutzwand aus Containern zeitweise wieder aufgehoben werden. Außerhalb der Arbeitszeiten des Kampfmittelbeseitigungsdienstes dürfen Schiffe die Stelle wieder passieren.

Sendung:  Inforadio, 16.05.2019, 17.00 Uhr

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Mit Nutzung der Kommentarfunktion stimmen Sie unserer Netiquette sowie unserer Datenschutzerklärung (Link am Ende der Seite) zu. Die Redaktion behält sich vor, einzelne Kommentare nicht zu veröffentlichen.

Das könnte Sie auch interessieren