Eine der Yorckbrücken in Berlin (Quelle: imago)
Video: Abendschau | 25.05.2019 | Sabrina Wendling | Bild: imago stock&people

Straßensperrung in Schöneberg - Sanierte Yorckbrücke wird wieder eingehängt

Die Senatsverwaltung ließ im November 2018 mehrere der denkmalgeschützten Yorckbrücken abtransportieren. Nun wird die Nummer 17 wieder an ihren Ursprungsport eingehängt. Gute Nachricht für Radler und Fußgänger. Und erstmal eine schlechte für Autofahrer.

Als erste der demontierten Yorckbrücken kehrt am Wochenende vom 24. bis zum 26. Mai die Brücke Nummer 17 an ihren alten Bestimmungsort zurück.  

Beeinträchtigungen des Verkehrs und der Buslinie M19

Der Rücktransport und das Einhängen der Brücke führen zu Beeinträchtigungen des Verkehrs im Stadtgebiet. Von Freitag bis Montag früh ist die Yorckstraße für Autos, Motorräder und Lkw gesperrt. Die Buslinie M19 endet während dieser Zeit an der Station S+U Yorckstraße.

Ein Spezialtransporter bringt die Brücke 17 in der Nacht von Freitag auf Samstag von der Montagehalle in Höhenschönhausen nach Schöneberg. Ein Schwerlastkran wird die ehemalige Bahnbrücke dann in den frühen Morgenstunden am Samstag einheben.

Radfahrerinnen und Radfahrer sowie Fußgängerinnen und Fußgänger können den Übergang nach Pfingsten benutzen. Vorher muss die Baufirma die Gehbahn anlegen, sowie die Weganschlüsse im Flaschenhalspark und im Park Gleisdreieck fertigstellen. Ende Juni wird dann die aktuell genutzte Brücke Nummer 10 demontiert und zur Sanierung abgefahren. Das zeitversetzte Einhängen garantiert, dass immer eine funktionstüchtige Brücke vorhanden ist.

Sanierungsarbeiten an den Yorckbrücken (Quelle: dpa/Paul Zinken)
Bild: dpa/Paul Zinken

Aufwändige Instandsetzung

Im November 2018 ließ die Senatsverwaltung für Verkehr die Überbauten 11,14 und 17 zur Sanierung in ein Werk abtransportieren. Dort zerlegte die Firma Heckmann die denkmalgeschützten Brücken, reinigte, entrostete, baute sie wieder zusammen und versah sie mit Korrosionsschutz. Die Nietverbindungen bleiben der historischen Bauweise entsprechend weitestgehend erhalten. Auch die Farbgebung erfolgt nach historischem Vorbild.

Nach und nach sollen bis Herbst 2019 die Yorckbrücken 10, 11 und 14 saniert sein und sich wieder an ihren Plätzen befinden. Lediglich Nummer 15 können FußgängerInnen und RadlerInnen nicht verwenden, trotz Wiederherstellung.

Verbundene Grünflächen als städtisches Freiraumkonzept

Das Ziel der Senatsveraltung ist es, mit den Baumaßnahmen eine durchgängige Verbindung zu Fuß und auf dem Rad zwischen dem Park Gleisdreieck und dem Flaschenhalspark herzustellen. Der Nord-Süd-Grünzug ist ein Kernstück des Berliner Freiraumkonzepts, dass die dicht bebaute Innenstadt mit den Außenräumen verknüpft und Grünflächen verbindet.

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Mit Nutzung der Kommentarfunktion stimmen Sie unserer Netiquette sowie unserer Datenschutzerklärung (Link am Ende der Seite) zu. Die Redaktion behält sich vor, einzelne Kommentare nicht zu veröffentlichen.

Das könnte Sie auch interessieren