Berlin, Feuer in einem Autoverwertungsbetrieb in der Gehrenseestraße Deutschland, Berlin - 30.06.2019 (Quelle: imago/ spicker)
Video: Abendschau | 30.06.2019 | Bild: imago/ spicker

Lagerhalle in Flammen - Feuerwehr löscht Großbrand in Marzahner Autoverwertung

In einer Autoverwertung am Rande Marzahns ist am Sonntag ein Großbrand ausgebrochen. Die Feuerwehr war mit 80 Kräften im Einsatz und konnte die Flammen unter Kontrolle bringen. Bis in den frühen Abend war eine große dunkle Rauchsäule zu sehen.

In einem Autoverwertungsbetrieb in Marzahn ist am späten Sonntagnachmittag ein Feuer ausgebrochen. Wie ein Feuerwehrsprecher dem rbb sagte, brannte es aus bislang noch unbekannter Ursache in einer eingeschossigen Lagerhalle auf dem Gewerbegelände an der Gehrenseestraße. Dort seien Reifen und Ersatzteile in Brand geraten, zudem hatte es mehrere Explosionen gegeben, weil dort laut Feuerwehr vermutlich auch Gasflaschen gelagert wurden.

Feuer weitgehend gelöscht

Den Angaben zufolge war der Brand am Sonntagabend unter Kontrolle. Wegen starker Rauchwentwicklung galt zwischenzeitlich eine amtliche Gefahrenmeldung.

In ersten Meldungen der Feuerwehr war davon die Rede, dass die in Brand geratene Halle in Hohenschönhausen liegt; tatsächlich befindet sich die Autoverwertung an der Gehrenseestraße aber östlich der S-Bahn-Gleise, also noch im Ortsteil Marzahn.

Halle ist zum Teil eingestürzt

Die in Brand geratene Halle ist rund 900 Quadratmeter groß und war wegen des Feuers zum Teil eingestürzt. Laut Feuerwehr drohten die Flammen auf ein weiteres Gebäude überzugreifen, dies hätte gerade noch verhindert werden können. Menschen seien nach ersten Erkenntnissen nicht in Gefahr gewesen, sagte der Sprecher rbb|24 gegen 20 Uhr.

Laut Feuerwehr waren zunächst rund 100 Feuerwehrleute im Einsatz.

Gefahrenmitteilungen am Abend wieder aufgehoben

Wegen des Brandes stieg eine schwarze Rauchsäule über 100 Meter in die Höhe und war noch bis Sonntagabend weithin sichtbar. Die Behörden warnten in amtliche Gefahrenmitteilungen vor möglicher Geruchsbelästigung - auch in den Landkreisen Oberhavel und Barnim.

Bewohner von Marzahn, Hohenschönhausen und der angrenzenden Gebiete wurden dazu aufgefordert, Türen und Fenster zu schließen und Lüftungs- und Klimaanlagen abzuschalten. Der Rauch breite sich in nordöstlicher Richtung aus. Erst um kurz nach 22 Uhr wurden die Gefahrenmitteilungen wieder aufgehoben.

Über 50 Schaulustige in der Nähe

In der Nähe hatten sich zwischenzeitlich über 50 Schaulustige versammelt. Eine Brücke zum Gelände im Nordosten der Stadt wurde nach kurzer Zeit gesperrt. Die Polizei bat die Menschen, die Brücke zu verlassen.

Sendung: Abendschau, 20.06.2019, 19.30 Uhr

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Bitte beachten Sie unsereNetiquette zum Kommentieren von Beiträgen sowie unsere Richtlinien zum Datenschutz.

12 Kommentare

  1. 12.

    Es brennen ständig Lagerhallen, Wertstoffbuden, Autohäuser ... egal ob Sommer oder Winter., in ganz Deutschland. Die Berichterstattung erfolgt generell nur noch in den lokalen Medien. Keiner stellt so eine Verbindung her.

  2. 11.

    Waldbrand auf Truppenübungsplatz bei Lübtheen.
    https://www.rbb24.de/panorama/beitrag/2019/06/brandenburg-mecklenburg-vorpommern-prignitz-havelland-waldbrand-rauchentwicklung.html

  3. 10.

    Der Waldbrand-Geruch ist auch in Brandenburg / Havel massiv wahrnehmbar. Gibt Es schon Erkenntnisse wo das herkommt?

  4. 9.

    Geruchsbelästigung vom Brand in Hohenschönhausen in Potsdam ist sehr unwahrscheinlich, da aktuell Wind aus Nordwest... Aber hier im Ortsteil von L'felde ist auch schon wieder einmal Brandgeruch wahrnehmbar, aber riecht eher nach Waldbrand....

  5. 8.

    Wie kommen Sie darauf? Wir haben in der Abendschau über den Brand berichtet und auch ein Hörfunkkollege war vor Ort.

  6. 7.

    Ist es möglich das der Geruch bis nach Potsdam gekommen ist?
    Hier in Zentrum Ost ist eine extreme Geruchsbelästigung nach verbranntem wahrzunehmen.

  7. 6.

    Ein großes Dankeschön an alle Feuerwehrleute, die uns immer wieder Stunden über Stunden beschützen und
    große Katastrophen verhindern.

  8. 4.

    50 Schaulustige... Hitzeschäden? Mensch... diese Sensationsgeilheit ist krass.

  9. 3.

    Traurig das der RBB noch nicht vor Ort war :-(

  10. 2.

    Die Rauchsäule ist sogar noch von der B246 bei Beelitz aus zu sehen. Nun auch noch so etwas. Als ob die Feuerwehr mit den ganzen Waldbränden nicht schon genug zu tun hätten...

  11. 1.

    Schon ganz schön gewaltig. Sah viel näher aus als es ist, da sieht man mal wie groß das ist. Da mussten doch bestimmt wieder ein paar Reifen weichen damit wieder Platz auf dem Hof ist... Ein Brand aufm Autohof hat immer so ein Beigeschmack.

Das könnte Sie auch interessieren