Ein Rettungswagen der Berliner Feuerwehr auf dem Weg zu einem Einsatz. (Quelle: imago/Snapshot)
Bild: imago/Snapshot

Mann schwer verletzt - Unbekannter sticht auf Obdachlosen ein

Zwei obdachlose Männer sind im Berliner Hansaviertel von einem Unbekannten angegriffen worden, dabei wurde einer der beiden schwer verletzt. 

Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, sprach der Unbekannte die 21 und 23 Jahre alten Männer am Samstagabend an ihrem Schlafplatz unter einem Stadtbahnbogen zunächst an. Er verlangte vom Jüngeren, ihm sein Portmonnaie und sein Handy zu geben. Als der 21-Jährige sich weigerte, schnitt ihm der Angreifer in Gesicht und Bauch. Als der ältere Obdachlose zu Hilfe eilte, floh der Angreifer ohne Beute in Richtung S-Bahnhof Tiergarten. 

Der Verletzte wurde notoperiert, Lebensgefahr bestand nach Polizeiangaben aber nicht.

Sendung: Abendschau, 09.06.2019, 19:30 Uhr

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Mit Nutzung der Kommentarfunktion stimmen Sie unserer Netiquette sowie unserer Datenschutzerklärung (Link am Ende der Seite) zu. Die Redaktion behält sich vor, einzelne Kommentare nicht zu veröffentlichen.

Das könnte Sie auch interessieren

Zelten mit Blick in den Himmel (Quelle: rbb/ Susanne Hakenjos)
rbb / Susanne Hakenjos

Zeltsurfen in Brandenburg - In fremden Gärten frei campen

Wild-Campen oder Biwakieren sind verboten. Outdoor-Fans finden aber Möglichkeiten, ihr Zelt legal und sogar kostenfrei auf fremden Grundstücken aufzuschlagen - über eine digitale Landkarte. Das findet immer mehr Unterstützer. Von Susanne Hakenjos