Berlin / Pankow : Die Sellheimbrücke
Bild: imago/Friedel

Berlin-Pankow - Sellheimbrücke früher wieder frei als geplant

Die Sellheimbrücke in Berlin-Pankow wird bereits an diesem Freitag um 18 Uhr und damit eine Woche früher wieder für den Autoverkehr freigegeben als geplant. Wegen einer Sanierung des Fahrbelags war die Brücke seit Montag gesperrt.  

Die Sellheimbrücke überquert (im Zuge des Karower Dammes und der Blankenburger Chaussee) Gleisanlagen der Deutschen Bahn. Die Vollsperrung betraf nur den Autoverkehr, der Rad- und Fußverkehr war nicht beeinträchtigt. Ebenso konnte der BVG-Linienbusverkehr die Baustelle passieren.

Die vorzeitige Fertigstellung der Arbeiten sei gelungen aufgrund "der zügigen Ausführung durch das Bauunternehmen, der guten Zusammenarbeit mit dem Tiefbauamt Pankow und den günstigen Witterungsbedingungen", teilte die Verkehrssenatsverwaltung in einer Pressemitteilung mit.

Die neue Asphaltdecke sei zwingend erforderlich gewesen, da die Sellheimbrücke als weiträumige Umleitungsstrecke für die im kommenden Jahr geplante Bundesautobahn A114 dienen solle. Eine komplett neue Ersatzbrücke befinde sich in der Planung. Ein Baubeginn sei aber erst nach dem Abschluss der Arbeiten auf der A114 möglich, also voraussichtlich nicht vor 2023.

Sendung: Inforadio, 07.06.2019, Inforadio 14.59 Uhr

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Bitte beachten Sie unsereNetiquette zum Kommentieren von Beiträgen sowie unsere Richtlinien zum Datenschutz.

2 Kommentare

  1. 2.

    Als ich sellheimbrücke las, dachte ich schon, die SBAHN wird dort hin verlängert und dann ans karower X angeschlossen.

  2. 1.

    Ich bin angenehm überrascht.

Das könnte Sie auch interessieren