Blick vom Fernsehzentrum auf den Brand am 02.07.2019 (Quelle: rbb)
Video: Abendschau | 02.07.2019 | Christian Titze | Studiogespräch mit Karsten Göwecke | Bild: rbb

Bodenbrand auf 3.000 Quadratmetern - Zwei Kinder bei Feuer in Spandauer Wilhelmstadt verletzt

Am Dienstag ist an der Grenze zwischen Berlin-Spandau und Charlottenburg ein Bodenbrand ausgebrochen. Dabei wurden zwei Kinder verletzt. 65 Feuerwehreute waren im Einsatz, um den Brand auf dem schwer zugänglichen Gelände zu löschen.

In Berlin-Spandau an der Grenze zu Charlottenburg hat es am Dienstag gebrannt. Auf rund 3.000 Quadratmetern zwischen Ruhlebener Straße und Havelchaussee war ein Bodenbrand ausgebrochen. In der Nähe sind ein Polizeigelände und Sportplätze.  

Zwei Kinder im Alter von zehn Jahren mussten mit Rauchvergiftung ins Krankenhaus gebracht werden.

Eine Rauchwolke war hinter dem Olympiastadion in Charlottenburg zu sehen. Die Feuerwehr war mit 65 Einsatzkräften vor Ort und musste in dem schwer zugänglichen Gebiet zunächst eine Wasserversorgung aufbauen. Erst am späten Nachmittag waren die Flammen unter Kontrolle.

Karte: Brand in der Nähe des Olympiastadions am 02.07.2019. (Quelle: rbb|24)
| Bild: rbb|24

Sendung: rbb 88,8, 02.07.2019, 16 Uhr

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Bitte beachten Sie unsereNetiquette zum Kommentieren von Beiträgen sowie unsere Richtlinien zum Datenschutz.

Das könnte Sie auch interessieren