Hinweisschilder für Bergwanderer hängen in Tirol an einer Felswand. (Quelle: imago/Eibner Europa)
Bild: imago/Eibner Europa

Beim Bergwandern abgestürzt - Brandenburger in Tirol tödlich verunglückt

Beim Wandern in Österreich ist ein Mann aus Brandenburg tödlich verunglückt. Wie die österreichische Polizei am Donnerstag mitteilte, war der 60-Jährige in Osttirol über steiles Wiesen- und Felsgelände etwa 250 Meter tief abgestürzt.

Der Mann war demnach am Mittwoch alleine auf einer schwarz - also schwierig - gekennzeichneten Route in der Gemeinde Prägraten am Großvenediger unterwegs. Die genaue Unfallstelle und die Ursache des Sturzes konnten nicht ermittelt werden.

Die Leiche des Mannes wurde von einem Polizeihubschrauber geborgen und ins Tal gebracht.

Sendung: rbb24, 11.07.2019, 13 Uhr

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Bitte beachten Sie unsereNetiquette zum Kommentieren von Beiträgen sowie unsere Richtlinien zum Datenschutz.

Das könnte Sie auch interessieren