Ein Polizeiauto fährt mit Blaulicht über eine Straße. Quelle: dpa/Monika Skolimowska
Audio: Inforadio | 10.07.2019 | Swetlana Oheim | Bild: dpa/Monika Skolimowska

Mordkommission ermittelt - Mann in Berlin-Charlottenburg niedergeschossen

Unbekannte haben in Berlin-Charlottenburg einen Mann niedergeschossen und schwer verletzt. Die Täter betraten in der Nacht zu Mittwoch einen Späti in der Goethestraße und schossen einen etwa Mitte 30-Jährigen an, wie eine Polizeisprecherin am Mittwoch sagte. 

Die Täter flüchteten. Das Opfer kam schwer verletzt in ein Krankenhaus und wurde dort notoperiert. Nähere Hintergründe zu der Tat waren zunächst noch nicht bekannt. Eine Mordkommission hat die Ermittlungen übernommen. Die Zeitung "B.Z." berichtet, dass Passanten die Hilferufe des Verletzten gehört hätten und ihn dann auf dem Boden gefunden hätten. Offenbar handeltg es sich bei dem Mann um einen Mitarbeiter des Geschäftes. 

Sendung: Inforadio, 10.07.2019, 9 Uhr

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Mit Nutzung der Kommentarfunktion stimmen Sie unserer Netiquette sowie unserer Datenschutzerklärung (Link am Ende der Seite) zu. Die Redaktion behält sich vor, einzelne Kommentare nicht zu veröffentlichen.

Das könnte Sie auch interessieren