Gewitterwolken ziehen nach einem heißen Tag über das Tempelhofer Feld in Berlin. (Quelle: imago/Andreas Friedrichs)
Bild: imago/Andreas Friedrichs

Tief Vincent - Erst heiß, dann Schauer und Gewitter möglich

Der Sonntag soll in Berlin und Brandenburg ebenso beginnen wie die vergangenen Tage auch: heiß. Doch dann kommt Tief Vincent - und das könnte neben Abkühlung stellenweise auch Gewitter bringen, die es in sich haben.

Tief Vincent kommt: Nach einer sehr heißen Woche erwarten Meteorologen am Sonntag in Berlin und Brandenburg ein wenig Abkühlung mit durchziehenden Gewittern. Am Samstag war es trotz aufziehender Wolken noch sommerlich warm und weitgehend trocken.

Es könnte "ziemlich heftig" werden

Am Sonntag heizt die Sonne die Region am Morgen noch einmal auf: Es wird schwüler, die Temperaturen könnten zunächst auf bis zu 31 Grad steigen. Ab Mittag bringt Tief Vincent dann ortsweise Gewitter, die es in sich haben könnten. "Es ist bei der jetzigen Wetterlage sehr schwer vorherzusagen, wo genau es in der Region kracht", sagte Metorologe Stefan Laps von der Meteogroup am Samstag rbb|24. "Aber wenn es losgeht, dann könnte es ziemlich heftig werden."

Starkregen, Sturmböen und großer Hagel könnten auftreten, deshalb rät der Meteorologe, am Sonntag die Warnhinweise des Deutschen Wetterdienstes zu beachten. Wo es zu Unwettern kommen kann, sollten sich Passanten vor Bäumen in Acht nehmen, von denen aufrgund der Trockenheit in den vergangenen Wochen durch den Sturm auch größere Äste abbrechen könnten.

Waldbrandgefahr in Brandenburg und Berlin

Die Waldbrandgefahr in der Region ist weiterhin sehr hoch. In Elbe-Elster, Oberspreewald-Lausitz, Spree-Neiße und der Stadt Cottbus sowie in der Uckermark und im Südosten Berlins gilt aktuell die höchste Waldbrandstufe 5. Für alle anderen Waldgebiete in Berlin und Brandenburg gilt Stufe 4. "Offenes Grillen oder Lagerfeuer im Freien sollten im Moment unbedingt vermieden werden", sagt Stefan Laps. Von weggeworfenen Zigaretten könnten auf Wiesen oder in Waldgebieten jetzt schnell lebensbedrohliche Brände ausgehen.

Sollte weiterhin kein flächendeckender Regen in der Region fallen, müssen Allergiker in trockenen Gegenden weiter mit dem Flug von Gräserpollen, Ambrosia und Beifuß rechnen. Auch wenn die große Hitzewelle erst einmal ausgestanden ist, empfiehlt Laps, Sport im Freien nur in den kühleren Morgen- oder Abendstunden zu treiben. 

In der kommenden Woche kann es laut Meteorologen dann immer wieder Schauer und Gewitter geben, die teils heftig sein können. Die Temperaturen gehen in der kommenden Woche dann langsam zurück. Gegen Donnerstag und Freitag hat sich die Region dann voraussichtlich auf - immer noch sommerliche - 25 Grad abgekühlt.

Sendung: Inforadio, 27.07.2019, 12 Uhr

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um eine Antwort zu verfassen.

Antwort auf [Tine] vom 28.07.2019 um 21:37
Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Mit Nutzung der Kommentarfunktion stimmen Sie unserer Netiquette sowie unserer Datenschutzerklärung (Link am Ende der Seite) zu. Die Redaktion behält sich vor, einzelne Kommentare nicht zu veröffentlichen.

29 Kommentare

  1. 29.

    Kam hierher um meine Meinung zu dem hestern gelesenen Artikel hier kundzutun....
    Aber mit Ihrem Kommentar wurde schon alles dazu gesagt, außer eins vielleicht.
    Die ganzen Profis sollten den Cut-off Effekt über Berlin mal genauer beobachten. (oder wissen die etwa davon nix ?)
    Die Beton Thermik hier verschiebt in höheren Lagen den Taupunkt, so dass Zellen sich scheinbar auflösen nur um 20km weiter im Umland sich wieder mächtig aufzubauen.
    Generell sollte öfter darauf hingewiesen werden denn diese ständigen Falschmeldung werden langsam echt blöd.
    Da waren keine Gewitter am Sonntag punktuell in Berlins Nähe, da war einfach mal NICHTS. Und ob heute was kommt ? Eher nicht aus genannten Gründen. Jedenfalls nicht um die Mitte herum.

  2. 28.

    Erst kommen die Gewitter Samstag, dann Sonntag, dann Montag, dann Dienstag und dann ... wahrscheinlich zu Pflaumenpfingsten. Das einzige was stattdessen kommt, ist noch mehr heiße Luft! Genau so heiss, wie die drolligen Vorhersagen von den sogenannnten "Experten"!

  3. 27.

    Hach Mensch, war das wieder eine haargenaue und zutreffende Wettervorhersage. Es ist ja sooo abgekühlt ...
    Ich könnte laut lachen, nur schwitz ich leider so ...

  4. 26.

    Wieder nix gewesen. Der Radarschirm zeigt auch jetzt über ganz Brandenburg immernoch keine Gewitter. Im Gegenteil, die wenigen leichten Regengebiete im Süden lösen sich sogar auf. Und von Abkühlung habe ich den ganzen Tag nichts gemerkt.

  5. 25.

    @Alfred Neumann
    alles schon gegossen und jetzt werde ich mir einen hinter die Binde giessen.
    Schönen Abend und morgen werde ich wohl auch wieder giessen müssen, laut Wetterberatung der Pilotenvereinigung soll vor Mittwoch nichts passieren mit Regen.

  6. 24.

    Fieser Sonnenbrand, dabei sollte es doch seit gestern gewittern. Ich geh mal gießen im Garten. Von Punktuell habe ich nix. Und meine Haut auch nicht, trotz LSF 30 *~*

  7. 23.

    Dann holen Sie schon mal langsam den Sprenger raus.

    Achtung: Die ist keine Wetterberatung entsprechend den luftfahrtrechtlichen Vorschriften. Die gibt es in Deutschland nur beim DWD.

  8. 22.

    Letzten Samstag ging ja mal nach langer Zeit eine ausgedehnte Gewitterfront durch. Ich muss Ihnen aber zustimmen: Punktuell bedeutet üblicherweise beim DWD für die mehr als die Hälfte unserer Region überhaupt keinen Regen. Es wird wohl für die meisten in B/B bekanntermaßen knochentrocken bleiben! Lediglich der DWD-Katastrophensprohet Dominik Jung würde in dieser Situation wohl mal wieder den brandenburgweiten Untergang prophezeihen!

  9. 21.

    Klar doch, Unwetter jajaaa, heisst soviel wie 3 Tropfen und dann auch nur punktuell!

  10. 20.

    Hallo Herr Neumann,
    Gewitter kann man leider nicht genau vorhersagen, man sieht nur bei die verschiedensten Modell wie die Parameter sind was ein Gewitter braucht das sind die Temperatur, die Feuchte, die Hebung muss stimmen zudem muss die Luft labil sein, Cape muss hoch sein aber der Gegenspieler CIN wiederum muss gering oder gar nicht vorhanden sein um ein Gewitter zu entstehen zu lassen. Und man kann nur kurzfristig sagen ob ein Gewitter in den Region aufzieht oder nicht.

  11. 19.

    Alle Achtung Herr Neumann für die sehr ausführliche Darstellung des Wetters. In Zukunft wende ich mich an Sie um nach zu fragen ob ich den Sprenger für den Garten anmachen muss oder nicht ;-)
    Schönen Sonntag

  12. 17.

    Nein! Gewitterzellen können nicht mittelfristig genau vorhergesagt. Es ergibt sich aus allen Wettermodellen immer nur eine Wahrscheinlichleit, dass das Ereignis an einem bestimmten Ort eintrifft. Der Verlauf von Wetterfronten lässt sich vergleichsweise präzise vorhersagen. Wo an der Front dann tatsächlich das Gewitter entsteht und wie stark es sein wird, kann nur kurzfristig gemeldet werden. Insofern verwirren Artikel wie dieser viele Leser mehr als dass sie über den Wetterbericht hinaus informieren.

  13. 16.

    Wenn der Hahn kräht uffn Mist, ändert sich`s Wetter oder es bleibt wie`s ist. So einfach ist das.

  14. 15.

    Die gegenwärtige Wetterlage bringt einige Wolken und sollte es regnen, könnte es nass werden.
    Bei auffrischendem Wind werden sich die Zweige in den Bäumen bewegen.Abends ist mit zunehmender Dunkelheit zu rechnen.
    Na ja, wenns weiter nichts ist.
    Wünsche allen einen stressfreien Sonntag.

  15. 14.

    Da Sie ja wissen, welcher Quellen die sich bedienen, wissen Sie auch wer die METAR (Wetterbericht) und TAF (Wettervorhersage) erstellt. Allen anderen sei gesagt, dass dies hierzulande der DWD ist. In der Vorhersage sind oft Wahrscheinlichkeiten angegeben, dass ein Ereignis eintreten könnte. "PROB40 TEMPO 2816/2822 10015G35KT TSRA" findet man z.B. aktuell für Tegel. Mit 40% Wahrscheinlichkeit gibt es heute zwischen 16 und 22 Uhr UTC Gewitterregen mit Böen bis 35 Knoten. "Am Nachmittag, Abend und in der Nacht Ausbildung teils starker Gewitter ..." lautet die Formulierung im Warnlagebericht von 6:30 des DWD.

    Im Regenradar konnte man sehr gut die Zelle genau über den Flughafen samt Verlauf erkennen. Die meisten Flugzeuge sieht man auf flightradar24. Wir standen im Treppenturm.

  16. 13.

    Kleiner Gewitterfurz, wetteronline zeigt fast nix, bisher waren die Vorhersagen-Animationen am zutreffendsten.

  17. 12.

    Wetter geht nicht präziser, vielleicht mal ein Meteorologiebuch lesen, dann versteht man es. Sie könnten auch nicht vorhersagen, wenn sie einen Ball werfen, wo er exakt aufkommen wird. Wenn man das nichtmal kann, wie soll man dann das Wetter in der Atmosphäre exakt vorhersagen.

  18. 11.

    Sehr geehrter Herr Roß. Wenn man Ihren Argumenten so folgt, dann würden sie ja von den Meteorologen verlangen daß Ihnen gesagt wird wo, z.B.: im Land Brandenburg am 25.8. um 14:34 Uhr ein Blitz herunterkommt. Schon mal aufgefallen daß eine Schlechtwetterfront auf Berlin zusteuert und in Höhe Spandau wegdreht? Oder daß es auf einer Straßenseite es ordentlich geregnet hat und auf der anderen Seite der Straße war es trocken?

  19. 10.

    Wetterlagen können schon ausgesprochen präzise vorhergesagt werden. Nur nicht, wann genau und wo.
    Das Nähere an den Wetterberichten bestimmen die versicherungsrechtlichen Regelungen, sodass Derjenige, der nicht das Düsterste vorhergesagt hat, im Zweifelsfall ggf. mit Schadenersatzklagen wegen unterlassener Warnhinweise rechnen muss. Eine Armada von Rechtsanwälten steht bereit, das Gegebene zu tun. Deshalb wird schon rein vorsorglich auf so bezeichneten Starkregen, auf Gewitter und Dergleichen hingewiesen.

Das könnte Sie auch interessieren