Bauarbeiten auf der A10 (Quelle: rbb)
Video: Mark Albrecht | Bild: rbb

Nördlicher Berliner Ring - Vollsperrung auf der A10 aufgehoben

Die Vollsperrung auf der A10 zwischen den Anschlussstellen Birkenwerder und Mühlenbeck ist am Montagvormittag aufgehoben worden. Eigentlich hätten die Bauarbeiten auf der Straße schon um 5 Uhr beendet werden sollen, zogen sich aber etwas länger hin.

Durch die Vollsperrung war es am Wochenende und am Montagmoren zu langen Staus gekommen.

Die regulären Bauarbeiten an der Brücke werden fortgesetzt. So kommt es voraussichtlich im öffentlichen Nahverkehr noch bis voraussichtlich 22 Uhr zu Einschränkungen: Die S1 ist zwischen den Stationen Oranienburg und Birkenwerder unterbrochen - es fahren Ersatzbusse.

Vollsperrung zwischen Birkenwerder und Mühlenbeck

Grund ist der Neubau der Bahnbrücke zwischen Oranienburg und Hohen-Neuendorf. Nach Angaben des Betreibers des A10-Abschnitts, der Havellandautobahn GmbH, war die Autobahn dafür von Freitagabend an zwischen den Anschlussstellen Birkenwerder und Mühlenbeck in beide Richtungen voll gesperrt.

Auch am nächsten Wochenende ist eine Vollsperrung geplant: vom 23. August, 22 Uhr, bis 26. August, 5 Uhr - also wieder von Freitagabend bis Montagfrüh.

Die A10 und die A24 zwischen dem Dreieck Pankow und der Anschlussstelle Neuruppin gehören zu den meistbefahrenen Strecken der Hauptstadtregion. Sie werden unter laufendem Verkehr bis 2022 ausgebaut bzw. erneuert, um dem künftigen Verkehrsaufkommen gerecht zu werden.

Realisiert wird das Projekt durch die Havellandautobahn GmbH in Form einer öffentlich-privaten Partnerschaft. Nach Fertigstellung wird das deutsch-niederländische Joint Venture die Strecke 30 Jahre lang betreuen. Die Autobahn selbst bleibt dabei in Bundesbesitz.

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Mit Nutzung der Kommentarfunktion stimmen Sie unserer Netiquette sowie unserer Datenschutzerklärung (Link am Ende der Seite) zu. Die Redaktion behält sich vor, einzelne Kommentare nicht zu veröffentlichen.

2 Kommentare

  1. 2.

    Da haben Sie recht, aber der rbb24 Redakteur kennt leider nur die bekannteren Orte... Hihihi

  2. 1.

    Die Bahnbrücke ist zwischen Birkenwerder und Borgsdorf.

Das könnte Sie auch interessieren

Luftbild vom Einkaufszentrum in Wildau nach dem Brand
rbb/Tino Schöning

Verdacht auf Brandstiftung - Einkaufszentrum in Wildau abgebrannt

In Wildau (Dahme-Spreewald) ist am Dienstagmorgen ein Einkaufszentrum in Brand geraten. Als die Feuerwehr eintraf, stand das Gebäude bereits voll in Flammen. Ein Großteil des Daches stürzte ein. Auslöser des Brandes war offenbar ein angezündetes Sofa.