Zwei Frauen genießen auf Strandliegen unter einem Sonnenschirm das sommerliche Wetter am Strandbad Wannsee (Quelle: ZB/Monika Skolimowska)
Bild: ZB

Acht Bäder machen mit - Berliner Freibadsaison geht in die Verlängerung

Das Hochsommerwetter beschert den Hauptstädtern eine verlängerte Badesaison. Wie die Berliner Bäder-Betriebe am Donnerstag mitteilten, bleiben sieben Sommerbäder und das Strandbad Wannsee auch nach dem 1. September geöffnet.

Das Sommerbad Kreuzberg, auch Prinzenbad genannt, hält bis zum 29. September seine
Wasserbecken für Badegäste gefüllt, ebenso die Sommerbäder in Wilmersdorf, am Humboldthain, in der Wuhlheide und am Insulaner. Das Strandbad Wannsee schließt am 21. September seine Pforten. Das Kombibad Gropiusstadt hält das Freibad bis zum 15. September geöffnet. Das Sommerbad Mariendorf verlängert um eine Woche bis zum 8. September. Die Öffnungszeiten variieren.

Auch 2018 hatten einige Freibäder wegen des andauernden Sommerwetters bereits länger geöffnet. Schon an diesem Wochenende kehrt der Hochsommer in die Region zurück. Hoch "Corina" bringt Temperaturen bis 30 Grad und wolkenarmes Wetter.

Sendung: Abendschau, 22.08.2019, 19.30 Uhr

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Mit Nutzung der Kommentarfunktion stimmen Sie unserer Netiquette sowie unserer Datenschutzerklärung (Link am Ende der Seite) zu. Die Redaktion behält sich vor, einzelne Kommentare nicht zu veröffentlichen.

2 Kommentare

  1. 2.

    Keine Lust mehr auf Bäder, zu viele Grapscher und Gaffer. Ich fahre lieber an die kühlere Nordsee, die ist noch normal.

  2. 1.

    Bei uns im Sommerbad Wuhlheide wird es personelle Probleme im Bistro geben. Es kann sogar passieren, daß wir es geschlossen haben. Bad bleibt aber geöffnet.

Das könnte Sie auch interessieren