Der Schriftzug der Berliner Feuerwehr. Quelle: dpa/Jens Kalaene
Symbolbild | Bild: dpa/Jens Kalaene

Polizei prüft Zusammenhang - Sechs Menschen bei Bränden in Potsdam verletzt

Mehrere Mülltonnen und ein Balkon haben in unmittelbarer Nähe an einem Mehrfamilienhaus in Potsdam gebrannt. Sechs Anwohner wurden bei dem Brand in der Nacht zu Freitag 
im Stadtteil Stern verletzt. Das teilte die Polizei am Freitag mit. Drei der Verletzten wurden demnach mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht.

Der Mieter der Erdgeschosswohnung, zu dem der Balkon gehörte, blieb unverletzt. Insgesamt gab es drei Mülltonnenbrände. Die Polizei ermittelt wegen schwerer Brandstiftung und prüft, ob es einen Zusammenhang zwischen den Feuern gibt.

Sendung: Antenne Brandenburg, 23.08.2019, 15:30 Uhr

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Mit Nutzung der Kommentarfunktion stimmen Sie unserer Netiquette sowie unserer Datenschutzerklärung (Link am Ende der Seite) zu. Die Redaktion behält sich vor, einzelne Kommentare nicht zu veröffentlichen.

Das könnte Sie auch interessieren