Ein Mitarbeiter der Spurensicherung während der Arbeit bezüglich des Falles der in ihrer Küche tot aufgefunden 26-jährigen (Bild: rbb)
Video: Brandenburg Aktuell | 07.08.2019 | Anja Meyer | Bild: rbb

Ermittlungen in Brandenburg/Havel - Verdächtiger nach Tod von 26-Jähriger festgenommen

Seit Tagen wurde nach ihm gefahndet, jetzt vermeldet die Staatsanwaltschaft einen Ermittlungserfolg: Nach dem gewaltsamen Tod einer 26-Jährigen in Brandenburg/Havel ist ihr 24-jähriger Lebensgefährte am Dienstag in Berlin festgenommen worden.

Nach dem Tod einer 26-Jährigen aus Brandenburg/Havel hat die Polizei einen 24-jährigen Mann festgenommen. "Der 24-Jährige ist verdächtig, die junge Frau getötet zu haben", bestätigte der Sprecher der Staatsanwaltschaft, Markus Nolte, am Mittwoch. Zuerst hatte die "Märkische Allgemeine" (Mittwoch) berichtet.

Nach Angaben der Staatsanwaltschaft Potsdam wurde der Mann am Dienstag in Berlin  am ZOB festgenommen. Der Lebensgefährte des Opfers sei bereits vernommen worden und habe Angaben zu dem Tatvorwurf der Tötung gemacht - mehr wurde aus ermittlungstaktischen Gründen nicht mitgeteilt. Am Mittwoch wurde er einem Haftrichter vorgeführt.

Beweismittel im Nuthepark gesucht

Die Frau war am Sonntagabend tot in der Küche ihrer Wohnung in Brandenburg/Havel aufgefunden worden. Die Polizei hatte nach eigenen Angaben sofort die Fahndung nach dem 24 Jahre alten Mitbewohner der 26-Jährigen aufgenommen.

Am Dienstag habe die Polizei im Bereich der Potsdamer "Nuthewiesen" nach Beweismitteln gesucht, sagte Nolte dem rbb.  

Sendung: Brandenburg aktuell, 07.08.2019, 19:30 Uhr

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Mit Nutzung der Kommentarfunktion stimmen Sie unserer Netiquette sowie unserer Datenschutzerklärung (Link am Ende der Seite) zu. Die Redaktion behält sich vor, einzelne Kommentare nicht zu veröffentlichen.

Das könnte Sie auch interessieren