01.05.2019, Berlin: Ein Polizeiauto fährt mit Blaulicht über eine Straße. (Quelle: dpa / Monika Skolimowska)
Bild: dpa / Monika Skolimowska

Berlin-Wedding - Quad gegen Roller - Polizei stoppt Rennen

Zwei Jugendliche im Alter von 17 und 18 Jahren sollen sich in Berlin-Wedding ein illegales Rennen geliefert haben. Polizeibeamte beobachteten die Teenager am späten Montagabend im Schillerpark, wie eine Polizeisprecherin am Dienstag sagte.

Der 17-Jährige soll mit einem Motorroller, der Ältere mit einem kleinen Quad gefahren sein. Beide fuhren, ohne zu bremsen, zunächst durch den nördlichen Schillerpark über die Barfusstraße weiter in den südlichen Teil der Grünanlage. Als die Polizei die beiden kontrollieren wollte, fuhren sie mit erhöhter Geschwindigkeit davon. Dabei verlor der Rollerfahrer jedoch die Kontrolle über sein Fahrzeug und stürzte. Er und seine 14-jährige Begleiterin zogen sich leichte Verletzungen zu. Kurz darauf kam der 18-Jährige ebenfalls zum Unfallort.

Bei der polizeilichen Überprüfung stellte sich dann heraus: Die beiden Jugendlichen waren ohne Führerschein und Versicherung unterwegs, außerdem stammte das Quad aus einer Unterschlagung. Die Fahrzeuge wurden von der Polizei sichergestellt. Die Ermittlungen dauern an.

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Mit Nutzung der Kommentarfunktion stimmen Sie unserer Netiquette sowie unserer Datenschutzerklärung (Link am Ende der Seite) zu. Die Redaktion behält sich vor, einzelne Kommentare nicht zu veröffentlichen.

Das könnte Sie auch interessieren