Ein Cannabispflanze, Symbolbild (Quelle: CTK/Sojka Libor)
Bild: CTK

Barnim - Polizei hebt Plantage mit 200 Hanfpflanzen aus

Die Polizei hat in Joachimsthal (Barnim) eine Cannabisplantage mit insgesamt 200 Hanfpflanzen
ausgehoben. Beamte der Polizeiinspektion Barnim hätten auf einem Grundstück zunächst mehrere Hanfpflanzen entdeckt, berichtete die Polizeidirektion Ost am Sonntag. Bei einer anschließenden Durchsuchung am Samstag seien insgesamt 200 Pflanzen sichergestellt worden.

Weiterhin fanden die Polizeibeamten außerdem eine größere Menge an Betäubungsmitteln in der Wohnung eines polizeibekannten Tatverdächtigen, der das Grundstück nutzt. Nun fahndet die Kriminalpolizei nach dem 29-Jährigen, der nicht angetroffen wurde.

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um eine Antwort zu verfassen.

Antwort auf [Rolf] vom 08.09.2019 um 18:44
Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Mit Nutzung der Kommentarfunktion stimmen Sie unserer Netiquette sowie unserer Datenschutzerklärung (Link am Ende der Seite) zu. Die Redaktion behält sich vor, einzelne Kommentare nicht zu veröffentlichen.

3 Kommentare

  1. 3.

    Hat das Land keine anderen Probleme? In anderen Ländern gibts das Zeug frei zu kaufen. Freigabe würde hier dafür sorgen das sich Richter und Polizei mit tatsächlichen Verbrechern beschäftigen können.

  2. 2.

    Man weiss ja nicht was der Verdächtige sonst noch alles angestellt hat aber allein wegen Hanfanbau kommt niemand zu Schaden!

  3. 1.

    Na, was Ötzemir kann , können andere auch. Der Grünen Politiker hat auch welche auf den Balkon, aber gut 200 sind ein wenig viel.

Das könnte Sie auch interessieren