Schlafsack auf einer Parkbank (Bild: imago images/Westend61)
Bild: imago images/Westend61

Volkspark in Berlin-Mitte - Unbekannte zünden Decke von Obdachlosem an

Unbekannte haben die Schlafdecke eines Obdachlosen in Berlin-Mitte in Brand gesetzt.

Nach Polizeiangaben schlief der 35-Jährige am frühen Mittwochmorgen auf einer Parkbank im Volkspark am Weinbergsweg, als er gegen 4.45 Uhr wegen eines Feuers an seiner Decke aus dem Schlaf gerissen wurde. Beim Löschen des Brandes verletzte sich der Mann an der Hand.

Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung.

Ähnliche Taten in Schöneweide und Neukölln

In den vergangenen Jahren ist es in Berlin bereits zu ähnlichen Vorfällen gekommen. Am 22. Juli 2018 übergoss ein Mann vor dem Berliner S-Bahnhof Schöneweide zwei schlafende Obdachlose mit Benzin und zündete sie an. Vorausgegangen war ein Streit um Alkohol. Der 48-jährige Täter wurde wegen Totschlags zu acht Jahren Haft verurteilt. Einer der Obdachlosen verstarb später an den Folgen der schweren Verbrennungen.

Bundesweit sorgte zudem der Fall eines angezündeten Obdachlosen im U-Bahnhof Schönleinstraße in Neukölln für Schlagzeilen. In der Nacht auf den 25. Dezember 2016 zündete eine Gruppe von sechs jungen Flüchtlingen aus Syrien und Libyen den schlafenden Mann an. Das Feuer konnte von Passanten gelöscht werden, das Opfer überlebte. Der Haupttäter wurde zu zwei Jahren und neun Monaten Haft verurteilt, drei Mittäter zu Jugendstrafen von jeweils acht Monaten Haft auf Bewährung.

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Mit Nutzung der Kommentarfunktion stimmen Sie unserer Netiquette sowie unserer Datenschutzerklärung (Link am Ende der Seite) zu. Die Redaktion behält sich vor, einzelne Kommentare nicht zu veröffentlichen.

2 Kommentare

  1. 2.

    Wäre er nicht oder zu spät aufgewacht und an seinen Versetzungen gestorben, wäre das dann Körperverletzung mit Todesfolge??? Vestehe das nicht - für mich ist das versuchter Mord !

  2. 1.

    Warum zündet man andere Menschen an? Findet man sowas "lustig"? Ist das ein großer Spaß, wenn ein schlafender Mensch im Feuer liegt? Sorry, aber dafür gibt es keine Entschuldigung. Wer sowas macht, ist eine Gefahr für seine Mitmenschen und gehört möglichst lange ins Gefängnis. Da helfen auch keine Ausreden mehr wie Alkohol oder Drogen. So ein Anschlag ist zutiefst menschenverachtend und lebensgefährlich. Ab in den Knast mit solchen Brandstiftern und potentiellen Mördern. Schlimm, dass solche Leute frei herum laufen - mitten unter uns!

Das könnte Sie auch interessieren