Die Ruine des abgebrannten Einfamilienhauses in Melchow (Barnim). Der Zugang zum Grundstück ist abgesperrt mit einem Absperrband der Polizei (Quelle: dpa/Stähle).
Bild: dpa/Julian Stähle

Feuer in Einfamilienhaus - Nach Brand in Melchow werden Tote obduziert

Nach dem Brand in einem Einfamilienhaus in Melchow (Barnim) sollen am Donnerstag die beiden Toten obduziert werden. Das teilte eine Sprecherin der Polizeidirektion Brandenburg Ost mit. Die sterblichen Überreste wurden am Mittwoch in der Brandruine entdeckt.

Brandursache weiter unklar

Die Polizei geht davon aus, dass es sich um eine 48-jährige Bewohnerin und einen 56 Jahre alten Bewohner des Hauses handelt. Die beiden werden seit dem Brand in der Nacht zum Mittwoch vermisst. Identifiziert konnten sie bislang aber noch nicht werden.

Ein weiterer 57-jähriger Bewohner konnte von der Feuerwehr aus dem brennenden Haus gerettet werden und kam mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus. Die Brandursache ist der Polizeisprecherin zufolge noch nicht geklärt. Die Spurensicherung sei weiter am Brandort im Einsatz.

Sendung: Antenne Brandenburg, 12.09.2019, 11:30 Uhr

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Mit Nutzung der Kommentarfunktion stimmen Sie unserer Netiquette sowie unserer Datenschutzerklärung (Link am Ende der Seite) zu. Die Redaktion behält sich vor, einzelne Kommentare nicht zu veröffentlichen.

Das könnte Sie auch interessieren