Die Feuerwehr beim Löschen eines Wohnhausbrands in Melchow (Barnim) (Quelle: Morris Pudwell)
Video: Brandenburg Aktuell | 11.09.2019 | Carsten Krippahl | Bild: Morris Pudwell

Einsatz in Melchow (Barnim) - Zwei Menschen bei Wohnhausbrand gestorben

Beim Brand in einem Einfamilienhaus in Melchow sind zwei Menschen ums Leben gekommen. Ein Bewohner konnte gerettet werden, die beiden anderen galten zunächst als vermisst. Am Vormittag fanden die Brandermittler dann aber menschliche Überreste.

Bei einem Wohnhausbrand in Melchow (Barnim) sind in der Nacht zu Mittwoch zwei Menschen ums Leben gekommen. Brandermittler fanden am Vormittag menschliche Knochen, als sie das abgebrannte Gebäude untersuchten. Inzwischen geht die Polizei davon aus, dass es sich dabei um die Überreste zweier Hausbewohner handelt. Die 48-jährige Frau und der 56-jährigen Mann galten zunächst als vermisst.

Ein 57-jähriger Mann, der ebenfalls in dem Haus lebte, konnte von der Feuerwehr gerettet und verletzt ins Krankenhaus gebracht werden. Die Feuerwehr war um kurz nach Mitternacht alarmiert worden. Die genaue Ursache für den Brand war zunächst noch unklar. Kriminaltechniker und Polizeibeamte untersuchten das abgebrannte Gebäude am Mittwoch.

Sendung: Antenne Brandenburg, 11.09.2019, 5:30 Uhr

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Mit Nutzung der Kommentarfunktion stimmen Sie unserer Netiquette sowie unserer Datenschutzerklärung (Link am Ende der Seite) zu. Die Redaktion behält sich vor, einzelne Kommentare nicht zu veröffentlichen.

Das könnte Sie auch interessieren