Graffiti auf Sbahn (Quelle: Twitter/Bimmelbahnpilot)
Bild: Twitter/Bimmelbahnpilot

Feuerlöscher mit Farbe gefunden - Sprayer besprühen komplette S-Bahn während der Fahrt

Mehrere Sprayer haben in Berlin eine fahrende S-Bahn auf beiden Seiten ganzflächig besprüht. Zudem beschmierten sie den Bahnhof Yorckstraße und Gleisanlagen auf einer Fläche von knapp 300 Quadratmetern, wie die Bundespolizei mitteilte.

Die Polizei fand am S-Bahnhof in Schöneberg 18 zum Teil noch mit Farbe befüllte Feuerlöscher. Nach Aussage eines Zeugen soll die Sprayer-Gruppe aus 20 maskierten und schwarz gekleideten Menschen bestanden haben. Sie sollen nach dem Vorfall am Samstagmorgen über einen angrenzenden Friedhof geflüchtet sein. Der Gesamtschaden beträgt nach Angaben der Bundespolizei mehr als 20.000 Euro. Sie ermittelt nun wegen gemeinschädlicher Sachbeschädigung und sucht weitere Zeugen.

Sendung: Abendschau, 30.09.2019, 19:30 Uhr

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Mit Nutzung der Kommentarfunktion stimmen Sie unserer Netiquette sowie unserer Datenschutzerklärung (Link am Ende der Seite) zu. Die Redaktion behält sich vor, einzelne Kommentare nicht zu veröffentlichen.

8 Kommentare

  1. 8.

    Sie haben vollkommen recht. In den Nachrichten letzte Woche, war doch von einem Mann die Rede der zwischen Nollendorfplatz und Wittenbergplatz schwer verletzt gefunden worden ist, mit Spraydosen...er ist 36 Jahre alt.

  2. 7.

    Ich weiß aus Kreisen des Fahrpersonals, dass es sich bei diesen Tätern oftmals wirklich um gemeingefährliche Schwerverbrecher handelt, die auch nicht vor körperlichen Angriffen gegen Betriebspersonal zurückschrecken, wenn sie entdeckt werden. Es wird wirklich Zeit, dass es ein breites gesellschaftliches Bündnis gegen diese Form der Kriminalität gibt. Ich fordere da eine Null-Toleranz-Strategie.

    Dazu gehört auch, dass beschmierte Fahrzeuge unverzüglich aus dem Verkehr gezogen werden, bis sie wieder so aussehen, wie es sich gehört. Wenn das ein paar Tage dauert, dann ist das eben so. Da kann man dann entsprechende Informations-Hinweise auf den Bahnsteig-Displays zeigen. Je länger die Züge sichtbar im Netz unterwegs sind, um so mehr ermuntert man die Schmierfinken zum Weitermachen.

  3. 6.

    Je oller, je doller!

    Und dann endet man als eine dieser traurigen Gestalten, die mit Ende vierzig noch rumlaufen wie Teenager und sich gegenüber jungen Leuten lächerlich machen, weil sie glauben, "es noch voll drauf zu haben".

  4. 4.

    Da muss ich Sie leider enttäuschen, Sie glauben gar nicht welche Altersgruppen sich hinter diesen, zum Teil super organisierten und vernetzten Sprayern verbergen.

  5. 3.

    Das waren bestimmt auch "Aktivisten ".....

  6. 2.

    Leute lasst es sein. Nur Teenager machen so einen Unsinn.

  7. 1.

    Farb -Aktivisten heißen solche Leute doch auf Neudeutsch.

Das könnte Sie auch interessieren