Drei Lastwagen sind am Mittwochmorgen auf der Autobahn 10 bei Schwielowsee (Potsdam-Mittelmark) aufeinander gefahren. (Quelle: Tino Schöning/rbb)
Bild: rbb/Tino Schöning

Staus bei Schwielowsee - Drei Lkw fahren auf A10 ineinander

Drei Lastwagen sind am Mittwochmorgen auf der Autobahn 10 bei Schwielowsee (Potsdam-Mittelmark) aufeinander gefahren. Dabei wurde ein Fahrer eingeklemmt und musste von der Feuerwehr aus dem Führerhaus geborgen werden, wie ein Sprecher der Polizei sagte.

Ein Rettungshubschrauber war den Angaben zufolge im Einsatz und brachte den Schwerverletzten in ein Krankenhaus. Die anderen beiden Fahrer sollen bei dem Unfall nicht verletzt worden sein.

Stau auf Umfahrungsstraßen

Die Lastwagen fuhren laut Polizei an einem Stauende zwischen dem Dreieck Potsdam und der Abfahrt Ferch ineinander. Wie genau das passierte, war zunächst unklar.

Die Autobahn war nach dem Unfall in Richtung Frankfurt/Oder gesperrt. Die Polizei leitet den Verkehr über die A9 und Beelitz-Heilstätten um die Unfallstelle herum. Auch auf den Umfahrungsstrecken kam es zu längeren Staus. Nach rund drei Stunden waren zwei von vier Fahrspuren wieder freigegeben.

Sendung: Antenne Brandenburg, 11.09.2019, 9 Uhr

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Mit Nutzung der Kommentarfunktion stimmen Sie unserer Netiquette sowie unserer Datenschutzerklärung (Link am Ende der Seite) zu. Die Redaktion behält sich vor, einzelne Kommentare nicht zu veröffentlichen.

Das könnte Sie auch interessieren

Jäger versammeln sich nach einer Treibjagd bei den erlegten Wildschweinen. (Quelle: imago-images/Marius Schwarz)
imago-images/Marius Schwarz

Afrikanische Schweinepest - Die Stunde der Brandenburger Jäger

In Brandenburg soll verstärkt Jagd auf Wildschweine gemacht werden, als Vorsorge gegen einen Ausbruch der Afrikanischen Schweinepest. Das Landwirtschaftsministerium empfiehlt Jagden mit Treibern und Hunden - bei dem auch gleich anderes Wild erlegt werden könne.