Werner Zorn, Professor am Hasso-Plattner-Institut für Softwaresystemtechnik, sitzt am Montag (13.07.2009) an dem Institut in Potsdam bei Berlin an einem Laptop. Im Hintergrund ist die erste empfangene öffentliche E-Mail in Deutschland zusehen (Quelle: dpa/Rainer Jensen)
Audio: Antenne Brandenburg | 29.10.2019 | Claudia Stern | Bild: dpa

50 Jahre Internet - Wie Werner Zorn mit einer E-Mail zum Internet-Pionier wurde

Am 29. Oktober feiert das Internet 50. Geburtstag. Ein Leben ohne ist heute kaum vorstellbar. Ein wichtiger Meilenstein dahin war die Erfindung der E-Mail. Die erste deutsche E-Mail traf am 3. August 1984 bei Werner Zorn ein - und machte ihn zum Internet-Pionier. Von Claudia Stern

Online shoppen, mal schnell etwas googeln oder E-Mails abrufen gehören längst zu unserem Alltag. Doch der Weg in die deutschen Privathaushalte war lang. Am 29. Oktober feiert das Internet seinen 50. Geburtstag. Ein wichtiger Meilenstein zum Erfolg war die Erfindung der E-Mail durch Ray Tomlinson Anfang der 1970er-Jahre.

In Deutschland traf die erste elektronische Internet-Nachricht am 3. August 1984 bei Professor Werner Zorn an der Universität Karlsruhe ein.

Erste E-Mail war eine Registrierungsbestätigung

Der heute 77-Jährige, der von 2001 bis 2007 am Potsdamer Hasso-Plattner-Institut (HPI) forschte und lehrte und in Berlin lebt, hält immer noch regelmäßig Vorträge rund um das Thema Internet. Auch wenn er selbst kein großes Ding daraus macht: Zorn gilt als deutscher Internet-Pionier.

Im Rahmen eines vom Bundesforschungsministerium geförderten Projekts sollte Zorn die internationale Vernetzung des Deutschen Forschungsnetzes ermöglichen. Zorns Wahl fiel auf das US-amerikanische Internet - damals noch CSNET. "Die seit 1983 verfügbare CSNET-E-Mail-Software war für uns die erste und einzige Möglichkeit des Zugangs zum internationalen E-Mail-Verbund mit gleichzeitiger Option einer späteren Einführung der vollen Internet-Dienste", erklärt Zorn im Gespräch mit dem rbb. Mit der Registrierungsbestätigung per Mail, die Zorn am 3. August 1984 erreichte, war dann nicht nur er, sondern Deutschland an das Internet angeschlossen.

Ein aufregender Moment - von kurzer Dauer

"Da stand einmal drin: Willkommen im CSNET. Und die sah genauso aus: 'From', 'To' und 'Subject'. Dann folgte der Text. Das war aufregend", erinnert sich Werner Zorn. Seine Freude war aber nur kurz, "weil hinter der nächsten Ecke gleich die nächste Aufgabe lauert".

Mit der ersten E-Mail bekam Zorn nämlich auch den Auftrag, alle weiteren deutschen Hochschulen an das Netz anzuschließen und für das Netz zu werben. "Dass sich das sehr schnell im Bereich der Hochschulen verbreiten würde, war absehbar", erinnert sich der 77-Jährige. Denn die Korrespondenz per Brief mit Kollegen im Ausland dauerte im Durchschnitt bis zu vier Wochen. Von daher war die E-Mail eine enorme Erleichterung und die Kosten erträglich, so der Internet-Pionier.

"Das ist mein Kommunikationsmittel"

Wie sehr E-Mail und Internet die Welt verändern würden, war für Zorn damals aber noch nicht absehbar. Vor allem technische Hürden galt es zu überwinden, bis Anfang der 1990er-Jahre auch Privathaushalte im großen Stil online gehen konnten. Heute ist die E-Mail nur noch ein elektronisches Kommunikationsmittel unter vielen – für Zorn ist und bleibt sie aber die Nummer 1. "Das ist mein Kommunikationsmittel und die ganzen anderen Spielzeuge nutze ich so gut wie gar nicht."

Sendung: Antenne Brandenburg, 29.10.2019, 10:10 Uhr

Beitrag von Claudia Stern

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Mit Nutzung der Kommentarfunktion stimmen Sie unserer Netiquette sowie unserer Datenschutzerklärung (Link am Ende der Seite) zu. Die Redaktion behält sich vor, einzelne Kommentare nicht zu veröffentlichen.

4 Kommentare

  1. 4.

    Bitte berichtigen sie mich, aber vor 50 Jahren gab es noch kein Internet. Es hiess zu dieser Zeit noch Arpanet und war nur sehr wenigen Usern zugänglich. Danach folgte das Usenet, Mailboxsysteme wo man sich zwischen "Node" und "Exitnode" entscheiden konnte, TCP/IP und das noch heutige gebräuchliche DNS. 1989 wurde durch Tim Berners-Lee am schweizer CERN die Grundlage für das heutige www gelegt. Das "Internet", so wir es jetzt kennen ist gerade mal 30 Jahre alt.

  2. 3.

    Ich erinnere mich noch an meinen ersten E-Mail Account im Büro. Vorher gab es glaube ich ein BS2000 basiertes System. Und 1995 oder 94 gab's dann E-Mail, unglaublich praktisch im Vergleich. Kein Thermofax, keine Hauspost, keine Rohrpost! Wirklich eine kleine Revolution. Und die ersten Webseiten, das magische Kürzel www :-)ach, verdammt lang her *seufz*

  3. 1.

    Hallo rbb,
    ihr schreibt "...Erfindung der E-Mail durch Ray Tomlinson Anfang der 1970er-Jahre."
    Wenn die E-Mail 50. Geburtstag feiert, wurde sie doch 1969 erfunden!!!

Das könnte Sie auch interessieren