Wasserrutsche im Schwimmbad blu in Potsdam. (Quelle: imago images/Bernd König)
Audio: Antenne Brandenburg | 16.10.2019 | Nachrichten | Bild: imago images/Bernd König

Neue Filter eingebaut - Schwimmbad Blu Potsdam wieder geöffnet

Das Potsdamer Schwimmbad "blu" ist seit Mittwochfrüh wieder geöffnet. Wie die zuständigen Stadtwerke erklärten, konnten am Dienstag neu bestellte Filter gegen Keime im Kaltwasser der Duschen wie geplant eingebaut werden.

"Wir öffnen heute planmäßig in allen Bereichen", sagte die Geschäftsführerin der Bäderlandschaft Potsdam GmbH, Ute Sello, dem rbb. Es sei eine andere Filtersorte verwendet worden.

Filter waren nach wenigen Stunden defekt

Der Betrieb des Schwimmbads war am Wochenende eingestellt worden, weil in den Duschen vorübergehend eingebaute Keimfilter defekt waren. Sie seien am Samstag nach nur acht Stunden Laufzeit kaputtgegangen, teilten die Stadtwerke mit. Die normale Nutzungsdauer liege bei vier Wochen.

Den Angaben zufolge hatte eine geringe Legionellen-Belastung in einem Wasserstrang den Filtereinbau erforderlich gemacht. Am Dienstag seien noch einmal Proben genommen worden, sagte Sello. Ergebnisse würden aber erst in zehn Tagen Vorliegen.

Das "blu" wurde vor etwas mehr als zwei Jahren eröffnet. Für die Bauarbeiten wurden rund 40 Millionen Euro ausgegeben.

Sendung: Antenne Brandenburg, 16.10.2019, 10:30 Uhr

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Mit Nutzung der Kommentarfunktion stimmen Sie unserer Netiquette sowie unserer Datenschutzerklärung (Link am Ende der Seite) zu. Die Redaktion behält sich vor, einzelne Kommentare nicht zu veröffentlichen.

Das könnte Sie auch interessieren