Panda-Jungtier im Zoo Berlin im Oktober 2019 (Quelle: Zoo Berlin)
Video: rbb|24 | 10.10.2019 | Material: Zoo Berlin | Bild: Zoo Berlin

Junge oder Mädchen? - Panda-Namen werden im Dezember verkündet

Die Geschlechter und Namen der Panda-Zwillinge im Berliner Zoo sollen im Dezember bekannt gegeben werden. Das teilte der Zoo auf seinen Social-Media-Kanälen mit. Demnach halte man sich an die chinesische Tradition und wolle die Namen 100 Tage nach der Geburt verkünden.

Panda-Dame Meng Meng hatte am 31. August 2019 zwei gesunde Bärenbabys zur Welt gebracht. Laut Rechnung werden die Namen der Zwillinge also am 9. Dezember verkündet. Es ist der erste Panda-Nachwuchs überhaupt für Berlin. Seit ihrer Geburt informiert der Zoo regelmäßig über den Gesundheitsstand der Tierbabys. Unterstützung bei der Aufzucht bekommt er dabei aus China. Experten aus der Stadt Chengdu sollen auch bei der Geschlechterbestimmung geholfen haben.

Pandababys gehen vermutlich nach China

Derzeit heißt es, die Pandas "wachsen und gedeihen prächtig". Vor wenigen Tagen gab der Zoo bekannt, dass die Bären ihr Geburtsgewicht bereits verzehnfacht hätten und nun jeweils 1.400 Gramm auf die Waage bringen. Sie können inzwischen ihre Körpertemperatur selbst halten und haben bereits die typische schwarz-weiße Fellfärbung, wie auf Fotos und in Videos des Zoos zu sehen ist.

Der Panda-Nachwuchs wird voraussichtlich nicht in Berlin bleiben, sondern laut Zoo etwa im Alter von vier Jahren nach China gehen. Da die Eltern der Zwillinge, die sechsjährige Meng Meng und der neun Jahre alte Jiao Qing, lediglich eine Leihgabe aus China sind, sind ihre Nachkommen ebenfalls chinesisches Eigentum.

Sendung: Abendschau, 10.10.2019, 19:30 Uhr

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Mit Nutzung der Kommentarfunktion stimmen Sie unserer Netiquette sowie unserer Datenschutzerklärung (Link am Ende der Seite) zu. Die Redaktion behält sich vor, einzelne Kommentare nicht zu veröffentlichen.

2 Kommentare

  1. 2.

    Es ist einfach nur eine Freude, das für den Artenschutz etwas getan wird....egal ob es eine Diktatur ist oder sonst irgendwas.
    Und auch die Zoos tun eine Menge dafür. Kritiker wird es immer geben, jedoch sollte man daran denken, das durch diese Arbeit einige Tierarten erhalten blieben.
    Es wird jetzt auch versucht das Sumatra Nashorn zu retten....

  2. 1.

    Wie wärs mit "Über" und "Flüssig"?

Das könnte Sie auch interessieren