Straßensperrung mit Schild zur Auffahrt A 10 Hamburg Prenzlau. Dahinter stehende Autos (Quelle: rbb/Klaus Lampe)
Bild: rbb/ Klaus Lampe

Fahrbahnschäden - Mühlenfließbrücke auf A10 muss erneut gesperrt werden

Die nach einem Brand beschädigte Mühlenfließbrücke auf der A10 bei Rüdersdorf muss erneut gesperrt werden. Nach Angaben der Autobahnmeisterei Erkner halten die provisorisch eingebauten Stahlplatten dem Verkehr nicht stand. Der Berliner Ring ist daher zwischen Erkner und Rüdersdorf bis Freitagmittag in Richtung Dreieck Barnim gesperrt.

Erst am Mittwoch musste die Brücke für Reperaturarbeiten von 19:45 Uhr bis Mitternacht gesperrt werden.

Autofahrer halten sich nicht ans Tempolimit

Am 17. Oktober hatte ein Feuer unter der Brücke zu einer dreitägigen Vollsperrung des östlichen Berliner Rings zwischen Rüdersdorf und Erkner geführt. Von einer Spezialfirma verlegte Stahlplatten machten die Brücke vorübergehend wieder befahrbar.

Allerdings hielten sich viele Autofahrer nicht an die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 20 Kilometern pro Stunde. Das Provisorium musste daher bereits Ende Oktober überholt werden.

Sendung: Antenne Brandenburg, 07.11.19, 12 Uhr

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Mit Nutzung der Kommentarfunktion stimmen Sie unserer Netiquette sowie unserer Datenschutzerklärung (Link am Ende der Seite) zu. Die Redaktion behält sich vor, einzelne Kommentare nicht zu veröffentlichen.

Das könnte Sie auch interessieren