Abbildung des Sperrkreises (Quelle: Mappa/rbb)
Mappa/rbb
Audio: Inforadio | 08.11.2019 | Helena Daehler | Bild: Mappa/rbb

Evakuierung am Montag - Tausende Hellersdorfer von Bombenentschärfung betroffen

Mehrere Tausend Hellersdorfer müssen am Montag voraussichtlich ihre Wohnungen verlassen, Schulen und Kitas bleiben geschlossen. Der Grund: Eine Weltkriegsbombe wird entschärft. Auch mehere Bus- und Tramlinien werden deshalb unterbrochen.

Tausende Menschen aus Berlin-Hellersdorf müssen am Montagvormittag um 9.30 Uhr ihre Wohnungen und Arbeitsplätze vorübergehend verlassen. Wie das Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf am Freitag mitteilte, soll um voraussichtlich 12 Uhr auf dem Gelände des Stadtgutes eine Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg entschärft werden.

Der Sperrkreis wird laut Polizei von diesen Straßenzüge eingegrenzt:

- Zossener Straße zwischen Alte Hellersdorfer Straße und Stendaler Straße (nördlich)

- Stendaler Straße zwischen Zossener Straße und Janusz-Korczak-Straße (östlich)

- Cottbusser Straße zwischen Janusz-Korczak-Straße und Alte Hellersdorfer Straße (südlich)

- Alte Hellersdorfer Straße zwischen Cottbusser Straße und Zossener Straße (westlich)

Die Berliner Feuerwehr bietet eine interaktive Karte [fw-berlin.maps.arcgis.com] an zum Sperrkreis an. 

Schulen und Kitas im Sperrkreis bleiben geschlossen

Nach Angaben des Bezirksamts bleiben wegen der Entschärfung an diesem Tag mehrere Schulen, Kitas und andere Einrichtungen geschlossen. Es werden unter anderem in den Schulhallen des Sartre-Gymnasiums und der Jean-Piaget-Schule Notunterkünfte für Anwohner eingerichtet. "Für Personen, die den Sperrbereich nicht aus eigener Kraft verlassen können, wird ein Transport sowie eine passende Unterstützung und Betreuung für die Zeit der Sperrung organisiert", heißt es. Weitere Informationen dazu gibt es auf der Webseite des Bezirksamts [berlin.de] und bei der Berliner Polizei [berlin.de]. 

Wegen der Bombenentschärfung wird es auch Einschränkungen im öffentlichen Nahverkehr geben. Nach Polizeiangaben ist der Bus- und Straßenbahnverkehr innerhalb des Sperrkreises betroffen: Im Einzelnen sind das die Buslinien 195, 197 und X54 sowie die Straßenbahnlinien M6 und M18.

Der Sperrkreis soll bis etwa 14 Uhr bestehen.

Auf dem Twitter-Einsatzkanal der Polizei Berlin [twitter.com] soll es ab dem Beginn der Entschärfung Informationen rund um den aktuellen Stand geben.

Am 07.11.2019 wurde eine 250kg Weltkriegsbombe in Hellersdorf gefunden. (Quelle: Morris Pudwell)Einsatzkräfte am Fundort der Bombe

Keine unmittelbare Gefahr

Die 250 Kilo schwere Fliegerbombe amerikanischer Bauart war am Donnerstagmittag bei Bauarbeiten mit einem Bagger entdeckt worden. Sie liegt in Alt-Hellersdorf inmitten eines Wohngebiets.

Da von der Bombe keine unmittelbare Gefahr ausgehe, war die Entschärfung auf Montagmorgen gelegt worden. Der Bereich um den unmittelbaren Fundort ist abgesperrt. Der Sperrkreis sollte nach Polizeiangaben vom Montag etwa 400 Meter rund um den Fundort der Bombe betragen.

Sendung: Inforadio, 08.11.2019, 12:30 Uhr

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Mit Nutzung der Kommentarfunktion stimmen Sie unserer Netiquette sowie unserer Datenschutzerklärung (Link am Ende der Seite) zu. Die Redaktion behält sich vor, einzelne Kommentare nicht zu veröffentlichen.

7 Kommentare

  1. 7.

    Im Prinzip ist es ja das uralte Problem: Schließt die rote Linie, die entlang einer Straße verläuft, die komplette Straßenbreite mit ein oder endet der Sperrkreis an der südlichen bzw. westlichen Häuserflucht der Zossener und der Stendaler Straße?

    Oder verläuft die rote Linie inmitten des Straßenraumes, ggf. bei Einschluss oder bei Ausschluss der Straßenbahntrasse? Dieses Problem gab es hier bei der Sperrung des Potsdamer Hauptbahnhofs auf abgebildeten Karten analog.

  2. 6.

    Danke für den Hinweis! Wir haben daraufhin noch mal mit der Polizei gesprochen: Während der Sperrung wird defintiv keine Linie durch den abgesperrten Bereich fahren. Möglicherweise fahren die Trams aber außerhalb dieses Bereichs. Wir haben das im Text auch noch mal konkretisiert.

  3. 5.

    Genauso falsch wie die erste Karte vom RBB mit dem Ort Bombe war (der völlig unlogisch war) stimmen jetzt auch die Angaben der Tram nicht. Laut dem Zettel in unserem Briefkasten fährt die Tram und der X54er... Was stimmt denn nun...

  4. 3.

    Sorry rbb24, die Karte war aus der Pushbenachrichtigung heraus nicht auf meinem Smartphone zu sehen.

  5. 2.

    Das Bild zeigt nicht den Fundort der Bombe. Da hat sich die Polizei bloß aufgestellt. Die können ja nicht die Presse Info gleich neben der Bombe platzieren.

  6. 1.

    Hallo rbb24, es wäre nett wenn für die geplante Absperrung eine Karte mit dem ungefähren Absperrkreis im Bericht eingebettet wird.
    MfG

Das könnte Sie auch interessieren